Künzli Sports Cars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 20. Juli 2012 um 16:24 Uhr durch Rechtschreibkontrolle (Diskussion | Beiträge) (Kategorie geändert in Kategorie:Ehemaliger Automobilhersteller (Schweiz)). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Künzli Sports Cars war ein Schweizer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte

Das Unternehmen aus Winterthur fertigte ab etwa 1980[1] für einige Jahre Automobile, die sowohl komplett als auch als Kit[1] erhältlich waren. Der Markenname lautete Künzli.[1] Eine Besonderheit war, dass die Fahrzeuge nur auf Bestellung gefertigt wurden.[1]

Fahrzeuge

Das einzige Modell Viper Cobra Replica war ein Nachbau des AC Cobra.[1] Als Basis kamen Kastenrahmen vom Ford Taunus oder Ford Granada sowie Rohrrahmenfahrgestelle in Frage.[1] Für den Antrieb sorgten verschiedene Vier-, Sechs-, Acht- und Zwölfzylindermotoren von Ford und Jaguar.[1] Die Karosserien bestanden aus Fiberglas.[1]

Literatur

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h i Linz und Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. 2008.