Kāti Mamoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kāti Mamoe oder Ngāti Mamoe ist ein historischer Iwi der Māori. Er stammte ursprünglich aus der Region Heretaunga (Napier), zog aber im 16. Jahrhundert auf die Südinsel Neuseelands, die damals bereits zusammenfassend von anderen, Waitaha genannten, Māori bewohnt war.

Die Kāti Mamoe wurden durch Heirat und Eroberungszüge durch die ein Jahr später auf die Südinsel ziehenden Ngāi Tahu absorbiert. Heute gibt es keine spezielle Stammesorganisation der Kāti Mamoe, aber viele Ngāi Tahu haben in ihrem Stammbaum (Whakapapa) Verbindungen zu ihnen. Besonders im Süden der Südinseln ehen sich Māori als Ngai Tahu-Ngati Mamoe, eine Synthese beider Stammesgruppen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "The Ngāi Tahu Report 1991", Waitangi Tribunal

Weblinks[Bearbeiten]