Gölbaşıspor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kızılcahamamspor)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gölbaşıspor
Pursaklarspor.jpg
Basisdaten
Name Gölbaşı Spor Kulübü
Sitz Gölbaşı, Türkei
Gründung 1950
Farben grün-weiß
Präsident Şenol Özer
Website kizilcahamamspor.com
Erste Mannschaft
Trainer Aykan Atik
Stadion Gölbaşı İlçe Stadı
Plätze 20.000
Liga BAL
2015/6 17. Platz (Abstieg)
Heim
Auswärts

Gölbaşıspor ist ein türkischer Fußballverein aus der Kreisstadt Gölbaşı in der Provinz Ankara. Ihre Heimspiele tragen die Grün-Weißen im Gölbaşı İlçe Stadı aus. Die Mannschaft wird von ihren Fans als Çıtaklar bezeichnet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kızılcahamamspor wurde 1950 gegründet und erhielt die noch heute verwendeten Vereinsfarben Grün-Weiß. Nachdem man über mehrere Jahre versucht hatte, in die niedrigste türkische Profiliga aufzusteigen, kaufte man sich die Wettbewerbsrechte des Drittligisten Altındağ Belediyespor und spielte damit in dieser Liga. Nach vier Jahren in der TFF 3. Lig stieg man ab. Die nachfolgenden Jahre versuchte man vergeblich, wieder in diese Liga aufzusteigen.

Zur Saison 2010/11 kaufte man sich diesmal die Wettbewerbsrechte des Drittligisten Pursaklarspor und spielt seither in der TFF 2. Lig.[1] Mit Üstün Bilgi stellte man den Torschützenkönig der TFF-2. Lig 2011/12 Saison.

Der Verein aus der zentralanatolischen Stadt Kızılcahamam verkaufte im Sommer 2014 seine Wettbewerbsrechte. Daraufhin zog die Mannschaft zu dem neuen Inhaber in die zentralanatolischen Stadt Gölbaşı um und wurde in Gölbaşıspor umbenannt.[2] In der Drittligasaison 2014/15 verfehlte die Mannschaft den Klassenerhalt der TFF 2. Lig und stieg damit in die TFF 3. Lig ab. In diese Liga abgestiegen, verfehlte der Verein auch hier den Klassenerhalt und stieg in die Amateurliga ab.

Ehemalige bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainer (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsidenten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. sporx.com: "Pursaklarspor artık Kızılcahamam Spor" (abgerufen am 23. Juli 2013)
  2. ajansspor.com: "Kızılcahamamspor, Gölbaşıspor oldu!" (abgerufen am 17. September 2014)