Kœnigsmacker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kœnigsmacker
Wappen von Kœnigsmacker
Kœnigsmacker (Frankreich)
Kœnigsmacker
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Thionville
Kanton Metzervisse
Gemeindeverband Communauté de communes de l’Arc Mosellan
Koordinaten 49° 24′ N, 6° 17′ OKoordinaten: 49° 24′ N, 6° 17′ O
Höhe 148–306 m
Fläche 18,40 km²
Einwohner 2.211 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 120 Einw./km²
Postleitzahl 57970
INSEE-Code

Kœnigsmacker (deutsch Königsmachern, lothringisch Maacher) ist eine französische Gemeinde mit 2211 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt am rechten Ufer der Mosel, gegenüber von Cattenom, etwa auf halbem Wege zwischen Thionville und dem Dreiländereck Frankreich-Deutschland-Luxemburg.

Zur Gemeinde gehört auch das etwas östlich gelegene Dorf Métrich (Metrich).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort hieß im Mittelalter zunächst Machra. Ab 1320 wurde er durch Johann von Luxemburg, König von Böhmen, befestigt, woraus sich der Ortsname ableitet.

Seit 1661 gehört Kœnigsmacker zu Frankreich. Nach der Französischen Revolution hieß der Ort vorübergehend Freymacker.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1531 1439 1556 1603 1722 1893 2010

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Reste einer Römerstraße
  • ehemaliges Schloss, heute Bauernhof
  • Festung, erbaut 1908 bis 1914
  • Bildstock aus dem 18. Jahrhundert

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.canner.fr/spip.php?article174

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kœnigsmacker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien