K-9 Mail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K-9 Mail

Logo von K-9 Mail
Screenshot von K-9 Mail
Basisdaten

Maintainer Christian Ketterer
Entwickler Jesse Vincent
Erscheinungsjahr 2009
Aktuelle Version 6.000[1]
(17. April 2022)
Betriebssystem Android (ab 5.0)
Programmiersprache Java, Kotlin
Kategorie E-Mail-Programm
Lizenz Apache-Lizenz 2.0
deutschsprachig ja
https://k9mail.app/

K-9 Mail ist ein freies E-Mail-Programm für das mobile Betriebssystem Android. Die Software steht unter der Apache-Lizenz und ist unter anderem über den Google Play Store, über F-Droid und über die offizielle Website als App verfügbar.[2]

Am 13. Juni 2022 wurde im Blog der App veröffentlicht, dass das "K-9 Mail"-Projekt als mobile App im Mozilla-Thunderbird-Projekt aufgehen wird.[3] Der Hauptentwickler wird zudem fest angestellt, um die Weiterentwicklung zu sichern. Eine Verbindung mit der Desktop-App soll über ein Mozilla-Konto möglich werden.

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K-9 Mail unterstützt das Abrufen von E-Mails per POP3 und IMAP von mehreren E-Mail-Konten. Bei der Benutzung von IMAP lässt sich pro E-Mail-Ordner einstellen, ob Push-Mail verwendet werden soll. Außerdem wird Microsoft Exchange 2003/2007 und WebDAV unterstützt.

Die Verschlüsselung von E-Mails nach dem OpenPGP-Standard ist möglich, wenn Software wie OpenKeychain installiert ist.[4] Das Aussehen der Benutzeroberfläche lässt sich durch Themes anpassen; standardmäßig stehen „hell“ und „dunkel“ zur Auswahl.[5] Das Layout der Benutzeroberfläche passt sich automatisch an die Bildschirmgröße an.[2]

2018 förderte der Open Technology Fund das Projekt mit 86.000 $.[6]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K-9 Mail wurde zwischen fünf und zehn Millionen Mal aus dem Play Store heruntergeladen und erhielt mehr als 90.000 Bewertungen (Stand Juli 2021).[2] Das Programm wurde in der Computerwoche im Jahr 2013 als die beste Alternative zum vorinstallierten E-Mail-Programm bezeichnet.[7]

Ableger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das kommerzielle E-Mail-Programm K-10 Mail basiert auf K-9 Mail, wurde aber seit März 2014 nicht mehr aktualisiert.[8]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name und Logo des Programms wurden vom gleichnamigen Roboter aus der britischen Science-Fiction-Serie Doctor Who übernommen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. github.com. 17. April 2022 (abgerufen am 13. Juni 2022).
  2. a b c K-9 Mail im Google Play Store
  3. K-9 Mail joins the Thunderbird family. Abgerufen am 14. Juni 2022 (amerikanisches Englisch).
  4. PGP/MIME Encryption. Abgerufen am 1. November 2019 (englisch).
  5. Mail-Client K9 mit neuem Design - Caschys Blog
  6. Open Technology Fund: Projects we support - K-9 Mail. In: Open Technology Fund Webseite. United States Agency for Global Media, abgerufen am 13. März 2022 (englisch).
  7. Moritz Jäger: Alternativer Mail-Client für Android: K9 Mail für Android. In: computerwoche.de. 7. Februar 2013, abgerufen am 3. Dezember 2016.
  8. https://kaitenmail.com/