KBV – Keine besonderen Vorkommnisse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelKBV – Keine besonderen Vorkommnisse
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2021
Produktions-
unternehmen
Warner Bros. International Television Production, Eitel Sonnenschein
Länge 24–30 Minuten
Episoden 6 in 1+ Staffeln (Liste)
Regie Lutz Heineking, Jr.
Drehbuch Johannes Boss, Mark Werner, Marko Lucht, Lutz Heineking, Jr.
Produktion Verena Monssen, Bernd von Fehrn
Musik Kyrre Kvam
Kamera Philipp Pfeiffer, Matthias Schellenberg
Schnitt Ole Heller, Ivan Morales Jr.
Erstveröffentlichung 25. Februar 2021 auf TVNOW
Besetzung

KBV – Keine besonderen Vorkommnisse ist eine deutsche Krimi-Comedyserie von Lutz Heineking junior, basierend auf der australischen Serie No Activity, die bereits eine amerikanische gleichnamige Adaption erhielt. Die sechsteilige Staffel erschien am 25. Februar 2021 bei TVNOW. Schon vor Veröffentlichung wurde eine zweite Staffel bestellt.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2019 kündigte die Mediengruppe RTL Deutschland für TVNOW eine gleichnamige Adaption der australischen Serie No Activity an.[1] Die Dreharbeiten zur Serie begannen im Oktober 2020 unter dem neuen Titel KBV – Keine besonderen Vorkommnisse. Sie wurde von Warner Bros. International Television Production in Zusammenarbeit mit Eitel Sonnenschein produziert und von Lutz Heineking junior, der die Position des Creative Producer innehatte, inszeniert.[2] Die Dialoge entstanden durch eine Kombination aus dem Drehbuch, an dem Heineking mit Johannes Boss, Mark Werner und Marko Lucht geschrieben hat, sowie Improvisation der Schauspieler.[3] Bereits vor Veröffentlichung der Serie am 25. Februar 2021 wurde sie im Januar um eine zweite Staffel verlängert.[4] Im Juni 2021 begannen die Dreharbeiten zur zweiten Staffel.[5] Sie wird am 4. November veröffentlicht, an dem das Streamingportal zu RTL+ umbenannt wird.[6] Einen Tag zuvor am 3. November wird auf Nitro die Free-TV-Ausstrahlung der ersten Staffel erfolgen.[7]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Hamburger Hafen observieren die zwei Polizisten Samuel und Gilles Nacht für Nacht im Zivilwagen Lagerräume und Container, von denen aus Drogenschmuggel ausgehen soll, während sie über Funk mit ihren Kolleginnen Carola und Danni in der Leitstelle in Kontakt stehen. Weil die Kriminellen Maurizio und Bernhard (zum Teil ersetzt durch Gerd) in den Lagerräumen aber ebenso wartend herumsitzen, haben die Polizisten nur „keine besonderen Vorkommnisse“ zu vermelden. So vertreiben die drei Zweierpaare sich jeweils mit Gesprächen die Zeit und erzählen sich Geschichten.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Original­titel Zusammenfassung Erst­veröffent­lichung D Regie
1 Der Pfau Samuel und Gilles observieren eine Lagerhalle. Danni hat ihren ersten Tag in der Leitstelle. Als Bernhard draußen an die Hauswand uriniert, schießt Samuel ihn an. 25. Februar 2021 Lutz Heineking, Jr.
2 Der Oberschenkel Samuel und Gilles observieren die Docks und werden andauernd von Lars der Hafensicherheit angefunkt. Bernhard ist durch Gerd, den „Neffen des Boss“, ersetzt. Samuel fragt Danni nach einem Date. 25. Februar 2021 Lutz Heineking , Jr.
3 Frauengeschichten Samuel und Danni berichten ganz unterschiedlich von ihrem Date. Carolas Sohn wurde von der Schule suspendiert. Als Gerd behauptet, Bernhard sei hirntot, schlägt Maurizio ihn nieder. 25. Februar 2021 Lutz Heineking, Jr.
4 Die Prostituierte Bernhard ist mit einem Tic wieder zurück. Samuel und Gilles haben auf der Rückbank die Zeugin Tanja sitzen, die sie für eine Prostituierte halten. Carola wiederum hat ihren Sohn in die Leitstelle mitgebracht. 25. Februar 2021 Lutz Heineking, Jr.
5 Die Therapie Gilles wird bei der Observierung von einem Interpol-Agenten aus Berlin begleitet, während Samuel bei einer Justizangestellten über die Schießerei aussagt. Gilles und Maurizio begegnen sich beim Imbiss. 25. Februar 2021 Lutz Heineking, Jr.
6 Großer Lungo Die Razzia der Lagerhalle steht kurz bevor, da der Boss erscheinen soll, doch Samuel und Gilles verpassen ihren Einsatz, als das Gebäude gestürmt wird. Als sie wieder draußen sind, haben Maurizio und Bernhard ihren Wagen gestohlen. 25. Februar 2021 Lutz Heineking, Jr.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darsteller Rolle Beschreibung Folgen
Jürgen Vogel Gilles Polizisten bei
der Observierung
1–6
Serkan Kaya Samuel
Annette Frier Carola Polizistinnen
in der Leitstelle
Maike Jüttendonk Danni
Denis Moschitto Maurizio Kriminelle
Rocko Schamoni Bernhard 1, 4–6
Rauand Taleb Gerd 2–3
Daniel Zillmann Lars Hafensicherheit
Andrea Sawatzki Tanja Zeugin 4
Carl Josef Statnik Alex Carolas Sohn
Kida Khodr Ramadan Cutler Interpol-Agent 5
Christina Große Frau Robin Justizangestellte

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Lückerath für DWDL sieht die Serie als „kleines Juwel für sich“ sowie „Tisch-Feuerwerk grotesker Dialoge“ und stellt sie in eine Reihe mit jerks. und Warten auf’n Bus, denen die „Neuentdeckung des Nichts durch eine Entschleunigung von Comedy, die im wahrsten Sinn der Situationskomik den Raum lässt und ihren Witz durch schleichend aufbauende Absurdität, Albernheit oder schmerzhafte Fremdscham erzeugt,“ gemeinsam sei. KBV hebe sich wiedererkennbar ab, als schicke Spielfläche für schräge Charaktere und befremdliche Anekdoten, die punktuell zünden, und sei in der Adaptation noch etwas spezieller als die Vorlage.[8]

Axel Weidemann von der FAZ kritisiert, dass man den Dialogen die „ungesunde deutsche Unterleibsfixierung“ anmerke und befindet: „Was fehlt, ist ein verbindendes Element, so dass KBV schlussendlich zu einer losen Aneinanderreihung von Gags oder Peinlichkeiten gerät, von der wenige Szenen wirklich hängenbleiben. Doch den Versuch ist es allemal wert.“[9]

Auszeichnungen/Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bernd Krannich: TVNOW Programmhighlights 2019 / 20: „Local Hero“ investiert weiter in exklusive Inhalte. In: fernsehserien.de. 27. Juni 2029. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  2. Ralf Döbele: TVNOW dreht Serie über „keine besonderen Vorkommnisse“. In: fernsehserien.de. 6. Oktober 2020. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  3. "Unsere langweiligste Serie": TV Now zeigt neue Sitcom "KBV". In: Der Standard. 25. Februar 2021. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  4. Bernd Krannich: TVNOW: „Keine besonderen Vorkommnisse“, „PEN15“ und „Maskenmann“-Doku. In: fernsehserien.de. 27. Januar 2021. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  5. „KBV – Keine besonderen Vorkommnisse“: Staffel zwei geht in Produktion. In: fernsehserien.de. 10. Juni 2021. Abgerufen am 10. Juni 2021.
  6. Uwe Mantel: RTL+ startet im November mit Schirach-Serie "Glauben". In: DWDL. 5. Oktober 2021. Abgerufen am 5. Oktober 2021.
  7. Glenn Riedmeier: „KBV“: Langweiligste Serie der Welt kommt ins freie TV. In: fernsehserien.de. 6. Oktober 2021. Abgerufen am 6. Oktober 2021.
  8. Thomas Lückerath: Hier gibt es nichts zu sehen, bitte gucken Sie weiter.. In: DWDL. 26. Februar 2021. Abgerufen am 27. Februar 2021.
  9. Axel Weidemann: Lasst die Leute reden. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 25. Februar 2021. Abgerufen am 27. Februar 2021.