KMPlayer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter KMPlayer (Begriffsklärung) aufgeführt.
KMPlayer
Logo
Entwickler Pandora TV
Aktuelle Version 4.0 (Windows)
2. September 2015[1]

1.7.4 (Android)
20. März 2016[2]

1.2.9 (iOS)
2. März 2016[3]

Betriebssystem Windows, Android, iOS
Kategorie Mediaplayer, Videoschnitt
Lizenz proprietär, BSD-Lizenz[4]
Deutschsprachig ja
www.kmplayer.com

KMPlayer (K-Multimedia Player, nach dem Familiennamen des Entwicklers Kang Yong-Huee; abgekürzt KMP) ist ein Mediaplayer für Windows, Android und iOS, welcher sich durch geringen Speicherverbrauch und die Wiedergabe einer Vielzahl an Audio-, Bild- und Videodateiformaten auszeichnet. Er beherrscht zudem mehrere Untertitel-Formate, besitzt einen Untertitel-Editor und bietet die Möglichkeit, Audio- und Videomitschnitte sowie Bildschirmfotos zu erstellen.

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im KMPlayer-Forum wurde im März 2008 bekanntgegeben, dass der Softwareentwickler Kang Yong-Huee bereits im August 2007 die Software-Rechte an das koreanische Medienunternehmen Pandora TV veräußert hat. In der gleichen Mitteilung wurde versichert, dass die Software weiterhin Freeware sowohl für kommerzielle als auch für private Zwecke bleiben würde.[5]

Seit Mitte April 2008 stand der The KMPlayer Setup Wizard (Beta 1.0.0.8) zur Verfügung, der eine vereinfachte und schnelle Konfiguration der wichtigsten Einstellungen ermöglichte. Seit Ende April 2008 stand die Version 1.0.0.8f des Wizards auch in einer deutschen Übersetzung zur Verfügung. Die Version des Players von Mai 2008 enthielt bereits einen Konfigurationshelfer.

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KMPlayer bietet das Abspielen von Video- und Audiodateien an. Zu den unterstützen Formaten zählen VCD, DVD, AVI, MKV, Ogg, MP3, OGM, 3gp, MPEG-1, 2, 4, WMV, JPG, FLV, RealMedia und QuickTime. Neben einfachen Filtereinstellungen ist es möglich, die Abspielgeschwindigkeit, die Farbgebung und das Seitenverhältnis einzustellen. Diese Einstellungen können hierbei nicht nur über das Kontextmenü oder Shortcuts verändert werden, sondern auch erleichternd durch die Steuerungsbox (Control Box) für die wichtigsten Video-, Audio- und Playbackeinstellungen, die sich in einem Nebenfenster öffnet.

KMPlayer verfügt ferner über verschiedene Features wie das Versehen der Dateien mit einem Lesezeichen (um das Abspielen von Dateien zu einem späteren Zeitpunkt an einer bestimmten Stelle fortzuführen), das Abspielen von beschädigten oder nicht fertiggestellten AVI-Dateien (beschädigte Frames werden ausgelassen), eine A-B-Wiederholung (Erstellung von Abschnittsschleifen) und auch einen Desktop-Playback-Mode (der Desktop-Hintergrund wird durch das Video ersetzt).

Mit verschiedenen Skins, Farbschemata und weiteren Konfigurationsmöglichkeiten lässt sich das Aussehen des Programms anpassen. So kann auch die Oberfläche anderer Mediaplayer simuliert werden (z. B. Windows Media Player, Winamp, GOM Player).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: KMPlayer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Änderungsprotokoll für Windows im Forum von kmplayer.com, abgerufen am 12. Oktober 2015 (englisch).
  2. Installationsseite für Android bei play.google.com, abgerufen am 21. März 2016.
  3. Vorschauseite für iOS bei itunes.apple.com, abgerufen am 2. März 2016.
  4. Nutzungsbedingungen bei kmplayer.com, abgerufen am 2. August 2015 (englisch).
  5. Mitteilung der Pandora TV vom 5. März 2008 an alle KMPlayer-Anwender im Forum von kmplayer.com, abgerufen am 2. August 2015 (englisch).