KS Teuta Durrës

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KF Teuta Durrës
Vereinslogo
Voller Name Klubi Futbollit Teuta Durrës
Ort Durrës
Gegründet 1920
Stadion Stadion Niko Dovana
Plätze 12.000
Präsident Edmond Hasanbelliu
Trainer Gentian Begeja
Homepage http://www.kfteuta.com/
Liga Kategoria Superiore
2014/15 8. Platz
Heim
Auswärts

Klubi Futbollit Teuta Durrës ist ein albanischer Fußballverein aus der Hafenstadt Durrës.

Der Verein, dessen größter Erfolg der Gewinn der albanischen Meisterschaft 1994 ist, spielt derzeit in der ersten Liga.

Teuta Durrës spielt im 12.000 Zuschauer fassenden Stadion Niko Dovana.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1920 unter dem Namen KS Urani gegründet, aber bereits zwei Jahre später in SK Durrës umbenannt. 1930 erhielt er erstmals den heutigen Namen, als Teuta Durrës in der ersten Meisterschaft mitspielte. Nach dem Krieg erhielt der Verein 1946 den Namen KS Ylli i Kuq Durrës, 1948 wurde er in Durrës umbenannt. Diesen Namen behielt er nur zwei Jahre um sich in Puna Durrës umzubenennen. 1958 erhielt der Klub den Namen KS Lokomotiva Durrës und schaffte 1959 den Wiederaufstieg in die erste Liga. Dem Abstieg nach nur einem Jahr folgte der sofortige Wiederaufstieg. Seither spielt man in der ersten Liga. 1991 erhielt der Verein seinen heutigen Namen zurück. Nach dem Gewinn der bisher einzigen Meisterschaft im Jahr 1994, spielte Teuta Durrës in der folgenden Saison zum ersten Mal im Europapokal. Drei Titelgewinne im nationalen Pokalwettbewerb sowie zwei Vize-Meisterschaften führten zu weiteren Teilnahmen an europäischen Wettbewerben.

Erfolge[Bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1994/95 UEFA-Pokal Vorrunde Zypern RepublikRepublik Zypern Apollon Limassol 3:8 1:4 (H) 2:4 (A)
1995/96 Europapokal der Pokalsieger Qualifikation FinnlandFinnland TPS Turku 3:1 0:1 (A) 3:0 (H)
1. Runde ItalienItalien AC Parma 0:4 0:2 (H) 0:2 (A)
1996/97 UEFA-Pokal Vorrunde SlowakeiSlowakei 1. FC Košice 2:6 1:4 (H) 1:2 (A)
1999 UEFA Intertoto Cup 1. Runde IslandIsland ÍA Akranes 3:6 1:5 (A) 2:1 (H)
2000/01 UEFA-Pokal Qualifikation OsterreichÖsterreich SK Rapid Wien 0:6 0:2 (A) 0:4 (H)
2002 UEFA Intertoto Cup 1. Runde MaltaMalta FC Valletta 2:1 2:1 (A) 0:0 (H)
2. Runde RumänienRumänien Gloria Bistrița 1:3 0:3 (A) 1:0 (H)
2004 UEFA Intertoto Cup 1. Runde SlowakeiSlowakei FK ZTS Dubnica 0:4 0:0 (H) 0:4 (A)
2005/06 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde Bosnien und Herzegowina Foderation 1996Föderation Bosnien und Herzegowina NK Široki Brijeg 3:4 3:1 (H) 0:3 (A)
2007/08 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde KroatienKroatien Slaven Belupo Koprivnica 4:8 2:6 (A) 2:2 (H)
2012/13 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde GeorgienGeorgien Metalurgi Rustawi 1:9 0:3 (H) 1:6 (A)
2013/14 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde MoldawienMoldawien FC Dacia Chișinău (a)3:3(a) 3:1 (H) 0:2 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 26 Spiele, 6 Siege, 3 Unentschieden, 17 Niederlagen, 25:63 Tore (Tordifferenz −38)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadiums in Albania. In: World Stadiums. Abgerufen am 5. Dezember 2014 (englisch).

41.32623055555619.45Koordinaten: 41° 19′ 34″ N, 19° 27′ 0″ O