Kaan Ayhan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaan Ayhan
Spielerinformationen
Geburtstag 10. November 1994
Geburtsort GelsenkirchenDeutschland
Größe 184 cm
Position Abwehr, Defensives Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1999–2013 FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2013–
2013–
FC Schalke 04
FC Schalke 04 II
14 (1)
3 (0)
Nationalmannschaft2
2009
2009–2010
2010–2011
2012
2013–
Türkei U-17
Deutschland U-16
Deutschland U-17
Deutschland U-18
Türkei U-21
2 (0)
6 (0)
20 (3)
2 (0)
3 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/2014
2 Stand: 5. März 2014

Kaan Ayhan (* 10. November 1994 in Gelsenkirchen) ist ein deutsch-türkischer Fußballspieler, der beim FC Schalke 04 unter Vertrag steht. Der Rechtsfüßer wird vorrangig als Innenverteidiger eingesetzt, kann aber auch im defensiven Mittelfeld und auf den Außenverteidigerpositionen spielen.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

FC Schalke 04[Bearbeiten]

Der in Gelsenkirchen geborene Ayhan begann 1999 im Verein Fußball zu spielen. Sein erster und bisher einziger Verein ist der Bundesligist FC Schalke 04. Er durchlief sämtliche Jugendabteilungen der Schalker. Für die B-Jugend absolvierte er 39 Spiele, erzielte dabei 15 Tore und bereitete neun weitere Treffer vor. In der A-Jugend wiederholte er eine ähnliche Leistung.[1] 2012 wurde er mit der Schalker A-Jugend deutscher Meister.[2]

Am 18. Januar 2012 unterschrieb Ayhan bei Schalke einen Profivertrag ab Juli 2013, der bis 2015 gilt.[3] In der Winterpause 2012/13 nahm er am Wintertrainigslager des FC Schalke in Katar teil.[4] Zur Saison 2013/14 rückte er schließlich fest in den Profikader auf. Sein Debüt in der Bundesliga gab er am 5. Oktober 2013 im Heimspiel gegen den FC Augsburg, als er in der 85. Minute für Ádám Szalai eingewechselt wurde. Am 4. November 2013 wurde sein Vertrag bis 2017 verlängert.[5] Aufgrund der personellen Lage mit vielen Verletzten rückte Ayhan in der Rückrunde für mehrere Spiele in die Startelf und überzeugte mit guten Leistungen. Die meisten Spiele agierte er als Innenverteidiger, sein Debüt in der UEFA Champions League gab er im Achtelfinalrückspiel gegen Real Madrid auf der Position im defensiven Mittelfeld. Am vorletzten Spieltag gelang ihm beim 2:0-Auswärtssieg gegen den SC Freiburg sein erstes Bundesligator.[6] Gegen die Freiburger lief er als rechter Außenverteidiger auf. Er beendete die Saison mit seiner Mannschaft auf Tabellenplatz 3, der die direkte Qualifikation für die Champions League 2014/15 bedeutet.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

Ayhan bestritt im Herbst 2009 zwei Länderspiele für die türkische U-17-Nationalmannschaft und entschied sich anschließend, für die deutschen Juniorennationalmannschaften aufzulaufen. Vom 3. bis 15. Mai 2011 nahm er an der U-17-Europameisterschaft in Serbien teil und erreichte mit seiner Mannschaft das Endspiel. Im Halbfinale gegen die Junioren von Dänemark erzielte er sein einziges Turniertor. Anschließend nahm er vom 18. Juni bis 10. Juli an der U-17-Weltmeisterschaft 2011 in Mexiko als rechter Außenverteidiger teil und kam siebenmal zum Einsatz. Beim Sieg gegen England markierte er sein erstes Turniertor.

Türkei[Bearbeiten]

Im Oktober 2013 wurde Ayhan in den Kader der türkischen U-21-Nationalmannschaft berufen.[7] Am 11. Oktober 2013 kam er dort zu seinem ersten Einsatz im EM-Qualifikationsspiel gegen Griechenland in der Startaufstellung.[8]

Kaan Ayhan am 14. November 2013 im Testspiel gegen die Österreichische U-21-Auswahl

Spielweise[Bearbeiten]

Ayhan kann auf mehreren Positionen spielen. Beim FC Schalke 04 wird er meistens als Innenverteidiger oder im defensiven Mittelfeld eingesetzt und bei Spielen für diverse Junioren-Nationalmannschaften spielte er auch als Außenverteidiger. Ayhan gilt als guter Vorbereiter und überzeugt durch sichere Ballführung. Daneben hat er einen sehr harten Schuss, der bis zu 115 km/h erreicht.[9]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kaan Ayhan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Kaan Ayhan in der Datenbank von Weltfussball.de
  • Kaan Ayhan auf der Website seines Vereins FC Schalke 04
  • Kaan Ayhan in der Datenbank von fussballdaten.de

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gesamte Leistungsdaten von Kaan Ayhan. Transfermarkt.de
  2. Schalkes U19 triumphiert im Finale über Bayern. Derwesten.de.
  3. Schalke-Talent Kaan Ayhan erhält Profi-Vertrag. Derwesten.de.
  4. Drei Talente mit nach Katar transfermarkt.de, abgerufen am 1. Januar 2013.
  5. Knappenschmieden-Absolvent Kaan Ayhan: Neuer Vertrag bis 2017, Website von Schalke 04, abgerufen am 4. November 2013.
  6. http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/1-bundesliga/2013-14/33/1895167/spielbericht_sc-freiburg-7_fc-schalke-04-2.html
  7. tff.org: "Ümit Milli Takım'ın Yunanistan ve Polonya maçları aday kadrosu belli oldu" (abgerufen am 6. Oktober 2013)
  8. tff.org: "Ümit Millilerimiz, Yunanistan'ı 1-0 yendi" (abgerufen am 15. Oktober 2013)
  9. Tag acht in Doha: Draxler hat den härtesten Schuss – Lazarett lichtet sich Website von FC Schalke 04, abgerufen am 10. Januar 2013.