Kaas und Kappes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kaas und Kappes ist ein niederländisch-deutsches Kinder- und Jugendtheaterfestival. Veranstalter sind die Stadt Duisburg und das Duisburger ReibeKuchenTheater. Die Stadt Duisburg verleiht außerdem im Rahmen des Festivals den mit 7.500 Euro dotierten Niederländisch-Deutschen Autorenpreis für Kinder- und Jugendtheater. Das Festival findet seit 1999 in Duisburg statt.

Historie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Autorenwettbewerb wurde anfangs sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland ausgeschrieben. Für die Niederlande war er der erste Kinder- und Jugenddramatikerpreis überhaupt. Die Jury ist zweisprachig besetzt. In der ersten Jury des Jahres 1999 saßen der niederländische Jugendbuchautor Lutz van Dijk, der Duisburger Theatermacher Uwe Frisch, der ZDF-Kinderprogrammredakteur Jörg von den Steinen sowie die niederländische Dramatikerin Suzanne van Lohuizen. Inzwischen ist die Beteiligung der Einsender auf 5 Länder ausdehnt worden: Deutschland, Niederlande, Belgien, Österreich und die Schweiz. Der Name des Theaterpreises bezieht sich auf das niederländische Wort für Käse („Kaas“) und das am Niederrhein gebräuchliche Wort für Kohl („Kappes“).

Preisträger des 20. Niederländisch-Deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreises 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 20. Festival fand vom 21. – 25. Februar 2018 in Duisburg statt. Eingereicht wurden 105 Stücke. Mit dem Preis von € 7.500 für das beste Stück wurden zu gleichen Teilen ausgezeichnet:

  • Helwig Arenz (D) für das Stück „Caligula und das Mädchen auf der Treppe“.
  • Christina Kettering (D) für das Stück "Keine Lieder"
  • Christian Schönfelder (D) für das Stück „Bergkristall“ (nach Adalbert Stifter).

Preisträger des 19. Niederländisch-Deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreises 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den 102 Texten, die aus sechs Ländern stammten, wurden zu gleichen Teilen mit dem Preisgeld ausgezeichnet:

Preisträger des 13. Niederländisch-Deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreises 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 13. Festival fand vom 24. Februar bis zum 27. Februar 2011 statt. Eingereicht wurden 85 Stücke. Mit Preisen wurden ausgezeichnet:[1]

  • 1. Preis: Theo Fransz (NL) für das Stück „Voor eeuwig en honderdmiljoen dagen“ (Für ewig und hundert Millionen Tage).
  • 2. Preis: Daniel Ableev und Christian Kellner (D) für das Stück „d’Arquette“.
  • 3. Preise: Charlotte Luise Fechner (D) für das Stück „Schneeschuhhasen im Glas“ / Daniela Dröscher (D) für das Stück „Als wäre ich Papier“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dramatiker-Union: Autorenpreis „Kaas & Kappes“ 2011 vom 1. März 2011. Abgerufen am 3. Mai 2011.