Kaavi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Gemeinde in Finnland. Für das Dorf auf der estnischen Insel Saaremaa siehe Kaavi (Torgu).
Kaavin kunta
Wappen Karte
Wappen von Kaavi Lage von Kaavi in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Nordsavo
Verwaltungsgemeinschaft: Nordostsavo
Geographische Lage 62° 59′ N, 28° 30′ OKoordinaten: 62° 59′ N, 28° 30′ O
Fläche: 789,67 km²[1]
davon Landfläche: 674,17 km²
davon Binnengewässerfläche: 115,50 km²
Einwohner: 3.197 (31. Mär. 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 4,7 Ew./km²
Gemeindenummer: 204
Sprache(n): Finnisch
Website: kaavi.fi
Kaavi liegt in der Landschaft Nordsavo

Kaavi [ˈkɑːvi] ist eine Gemeinde mit 3197 Einwohnern (Stand 31. März 2016) in Ostfinnland. Sie liegt rund 60 Kilometer nordöstlich der Stadt Kuopio in der Landschaft Savo.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie umfasst neben dem namensgebenden Hauptort Kaavi die Dörfer Hirvisaari, Karsikkovaara, Kellolahti, Rasimäki, Kortteinen, Kortteiskylä, Luikonlahti, Maarianvaara, Mäntyjärvi, Niinivaara, Onnivaara, Retunen, Rovevaara, Sivakkavaara, Suovaara, Syrjävaara und Vehkalahti.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die stärkste politische Kraft in Kaavi ist die bäuerlich-liberale Zentrumspartei. Bei der Kommunalwahl 2012 erhielt sie trotz Verlusten mehr als ein Drittel der Stimmen. Im Gemeinderat, der höchsten Entscheidungsinstanz in lokalen Angelegenheiten, stellt sie neun von 21 Abgeordneten. Die beiden anderen großen Parteien des Landes, die Sozialdemokraten und die Nationale Sammlungspartei spielen mit vier bzw. zwei Sitzen im Gemeinderat eine geringere Rolle als in anderen Regionen Finnlands. Ebenfalls im Gemeinderat vertreten sind die rechtspopulistischen Wahren Finnen mit fünf sowie das Linksbündnis mit einem Sitz. Die Christdemokraten verloren bei der aktuellen Kommunalwahl ihren bisherigen Abgeordneten.

Zusammensetzung des Gemeinderats (2013–2016)
Partei Wahlergebnis 2012[3] Sitze
Zentrumspartei 38,9 % (-6,8) 9 (-1)
Wahre Finnen 22,2 % (+3,7) 5 (+1)
Sozialdemokraten 19,9 % (+4,4) 4 (+1)
Nationale Sammlungspartei 10,1 % (+0,4) 2 (±0)
Linksbündnis 4,9 % (-1,3) 1 (±0)
Christdemokraten 4,0 % (-0,3) 0 (-1)

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung des Wappens: Das Wappen zeigt in rot eine rechte silberne Wellenspitze.

Kaavi ist Samisch und bedeutet “kleiner Hafen für Boote”.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Luikolahti wurde von 1968 bis 1983 Kupfer gefördert, nach Schließung der Mine war der Ort Standort eines Talkwerks der Firma Mondo Minerals Oy, einer Tochterfirma des Schweizer Omya-Konzerns, das jedoch 2006 ebenfalls geschlossen wurde. Hauptwirtschaftszweig ist dennoch bis heute die metallverarbeitende Industrie.

Sie haben Diamanten aus Kaavi gefunden.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Telkkämäki Brandrodungen Gebiet und traditioneller Bauernhof in Kaavi

Kaavi liegt 45 km vom Flughafen Kuopio und 85 km vom Flughafen Joensuu.

Der Tourismus gewinnt zunehmend an Bedeutung; im Sommer zieht der Fluss Vaikkojoki Kanufahrer und Angler an, im Winter ist die Hauptattraktion das Skiresort Maarianrinteet.

Für Bootsfahrer gibt es markierte Schiffsrouten vom Saimaa-See bis zu den Gastbootshäfen in Luikonlahti und Kaavi.[4]

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Telkkämäki Brandrodungen Gebiet und traditioneller Bauernhof
  • Sommertheater in Luikonlahti und Maarianvaara
  • Gießereimuseum Juutila (Gießerei seit 1881)
  • Frühlings- und Herbstmarkt
  • Kaavi Blues Festival im Juni

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kaavi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. Januar 2010 (PDF; 199 kB)
  2. Statistisches Amt Finnland: Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. März 2016.
  3. Finnisches Justiziministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2012
  4. http://visitlakeland.fi/de/region-kuopio/kaavi/
  5. Suomen kuntien ystävyyskunnat Virossa