Kabarett aus Franken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelKabarett aus Franken
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)2000–
Produktions-
unternehmen
Bayerischer Rundfunk
Länge45 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
monatlich
GenreKabarett
Moderation
Erstausstrahlung11. Februar 2000 auf BR Fernsehen

Kabarett aus Franken ist eine Kabarettsendung im BR Fernsehen, die seit dem 11. Februar 2000[1] einmal im Monat ausgestrahlt wird. Zunächst lief sie freitags um 22.30 Uhr als 60-minütige Sendung, seit der Programmreform 2013 immer donnerstags um 21.00 Uhr und nur noch 45-minütig. Moderiert wird sie seit dem 9. Oktober 2014 vom Comedian Ingo Appelt. Regelmäßig in die Sendung zugeschaltet wird Roman Sörgel alias Bembers von der fränkischen Comedy-Band Wassd scho? Bassd scho!

Gäste (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es werden sowohl Newcomer als auch altbekannte Prominente eingeladen. Bisher waren dies u. a. Klaus Karl-Kraus, Sascha Grammel, Florian Schroeder, Christian Springer als Fonsi Wachtlinger, Henning Schmidtke, Waltraud und Mariechen, Knacki Deuser, Sascha Korf, Lizzy Aumeier, Ingo Appelt, Bernd Regenauer, Michl Müller, Simone Solga, Dieter Nuhr, Wolfgang Krebs, Helmut Schleich oder Andreas Rebers.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kabarett aus Franken. fernsehserien.de, abgerufen am 8. Oktober 2015.