Kabinett Ōhira I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. Kabinett Ōhira – vom 7. Dezember 1978 bis 9. November 1979
Amt Name Partei Faktion
Premierminister Ōhira Masayoshi LDP (Ōhira)
Justizminister Furui Yoshimi
Außenminister Sonoda Sunao LDP Fukuda
Finanzminister Kaneko Ippei LDP Ōhira
Bildungsministerin Naitō Takasaburō LDP Nakasone
Gesundheits- und Sozialminister Hashimoto Ryūtarō LDP Tanaka
Minister für Landwirtschaft, Forsten und Fischerei Watanabe Michio LDP Nakasone
Minister für Internationalen Handel und Industrie Esaki Masumi LDP Tanaka
Verkehrsminister Moriyama Kinji LDP Miki
Postminister Shirahama Nikichi LDP Fukuda
Arbeitsminister Kurihara Yūkō LDP Ōhira
Bauminister Tokai Motosaburō LDP Fukuda
Innenminister
Vorsitzender der Nationalen Kommission für Öffentliche Sicherheit
Leiter der Behörde für die Entwicklung Hokkaidōs
Shibuya Naozō LDP Miki
Chefkabinettssekretär Tanaka Rokusuke LDP Ōhira
Leiter des Amts des Premierministers
Leiter der Behörde für die Entwicklung Okinawas
Mihara Asao LDP Mizuta
Leiter der Behörde für Verwaltungsaufsicht Kanai Motohiko LDP Fukuda
Leiter der Verteidigungsbehörde Yamashita Ganri LDP Tanaka
Leiter des Wirtschaftsplanungsamts Kosaka Tokusaburō LDP
Leiter der Behörde für Wissenschaft und Technologie Kaneko Iwazō LDP Ōhira
Leiter der Umweltbehörde Uemura Sen’ichirō LDP Nakasone
Leiter der Behörde für Staatsland Nakano Shirō LDP Fukuda

Anmerkung: Der Parteivorsitzende und Premierminister gehört während seiner Amtszeit offiziell keiner Faktion an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Ōhira der Familienname, Masayoshi der Vorname.