Kabinett Barre II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kabinett Barre II wurde am 31. März 1977 ernannt, nachdem Raymond Barre am 30. März 1977 wiederum Premierminister wurde. Das Kabinett löste damit die erste Regierung Barre ab und wurde in den folgenden Monaten mehrfach umgebildet. Die Regierung blieb ein Jahr lang bis zum 1. April 1978 im Amt und wurde dann vom Kabinett Barre III abgelöst.

Kabinett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Kabinett gehörten folgende Minister an:

Amt Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister, Minister für Wirtschaft und Finanzen Raymond Barre 30. März 1977 1. April 1978
Siegelbewahrer, Justizminister Alain Peyrefitte 31. März 1977 1. April 1978
Außenminister Louis de Guiringaud 30. März 1977 1. April 1978
Innenminister Christian Bonnet 31. März 1977 1. April 1978
Verteidigungsminister Yvon Bourges 30. März 1977 1. April 1978
Minister für Zusammenarbeit Robert Galley 30. März 1977 1. April 1978
Minister für Kultur und Umwelt Michel d’Ornano 31. März 1977 1. April 1978
Minister für Ausrüstung und Raumplanung Jean-Pierre Fourcade 31. März 1977 26. September 1977
Minister für Ausrüstung und Raumplanung Fernand Icart 26. September 1977 1. April 1978
Bildungsminister René Haby 30. März 1977 1. April 1978
Landwirtschaftsminister Pierre Méhaignerie 31. März 1977 1. April 1978
Minister für Industrie, Handel und Handwerk René Monory 31. März 1977 1. April 1978
Arbeitsminister Christian Beullac 30. März 1977 1. April 1978
Ministerin für Gesundheit und soziale Sicherheit Simone Veil 30. März 1977 1. April 1978
Außenhandelsminister André Rossi 30. März 1977 1. April 1978

Beigeordnete Minister und Staatssekretäre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Kabinett gehören ferner folgende Beigeordnete Minister und Staatssekretäre an:

Amt Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Beigeordneter Minister für Wirtschaft und Finanzen Robert Boulin 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär für Post und Telekommunikation Norbert Ségard 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär für Veteranen André Bord 31. März 1977 26. September 1977
Staatssekretär für Veteranen Jean-Jacques Beucler 26. September 1977 1. April 1978
Staatssekretärin für Universitäten Alice Saunier-Séïté[1] 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär für Jugend und Sport Jean-Pierre Soisson 31. März 1977 1. Juni 1977
Staatssekretär für Jugend und Sport Paul Dijoud 1. Juni 1977 1. April 1978
Staatssekretär beim Premierminister für die Beziehungen zum Parlament Christian Poncelet 31. März 1977 26. September 1977
Staatssekretär beim Premierminister für die Beziehungen zum Parlament André Bord 26. September 1977 1. April 1978
Staatssekretär beim Premierminister für den öffentlichen Dienst Maurice Ligot 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär beim Premierminister für Forschung Jacques Sourdille 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär beim Premierminister Jacques Dominati 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretärin beim Siegelbewahrer und im Justizministerium Monique Pelletier 10. Januar 1978 1. April 1978
Staatssekretär im Außenministerium Pierre-Christian Taittinger 31. März 1977 26. September 1977
Staatssekretär im Außenministerium Jean-François Deniau 26. September 1977 1. April 1978
Staatssekretär für die Überseegebiete im Innenministerium Olivier Stirn 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär für lokale Behörden im Innenministerium Marc Bécam 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär im Verteidigungsministerium Jean-Jacques Beucler 31. März 1977 26. September 1977
Staatssekretär für Tourismus im Ministerium für Kultur und Umwelt Jacques Médecin 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär für den Haushalt beim Beigeordneten Minister für Wirtschaft und Finanzen Pierre Bernard-Reymond 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretärin für Verbraucherangelegenheiten beim Beigeordneten Minister für Wirtschaft und Finanzen Christiane Scrivener 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär für Wohnungsbau im Ministerium für Ausrüstung und Raumplanung Jacques Barrot 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär für Verkehr im Ministerium für Ausrüstung und Raumplanung Marcel Cavaillé 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär für Raumplanung im Ministerium für Ausrüstung und Raumplanung Paul Dijoud 8. Juni 1977 1. April 1978
Staatssekretär im Landwirtschaftsministerium Jacques Blanc 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär im Ministerium für Industrie, Handel und Handwerk Antoine Rufenacht 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär im Ministerium für Industrie, Handel und Handwerk Claude Coulais 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär im Arbeitsministerium Lionel Stoléru 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretär im Arbeitsministerium Jacques Legendre 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretärin für die Beschäftigung von Frauen im Arbeitsministerium Nicole Pasquier 10. Januar 1978 1. April 1978
Staatssekretär im Ministerium für Gesundheit und soziale Sicherheit René Lenoir 31. März 1977 1. April 1978
Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit und soziale Sicherheit Hélène Missoffe 31. März 1977 1. April 1978

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Durch Dekret vom 10. Januar 1978 wurde Alice Saunier-Séïté zur Ministerin für Universitäten ernannt.