Kabinett Kiviniemi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Kabinett Kiviniemi war das 71. Regierungskabinett in der Geschichte Finnlands. Es wurde am 22. Juni 2010 vereidigt und blieb bis zum 22. Juni 2011 im Amt.

Der Mitte-rechts-Regierung gehörten Minister der Zentrumspartei, der Nationalen Sammlungspartei, der Schwedischen Volkspartei und des Grünen Bunds an. Im Parlament verfügte die Regierung eine Mehrheit von 123 der 200 Sitze.

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amt Name Partei
Ministerpräsident Mari Kiviniemi Zentrumspartei Finnlands
Finanzminister & Stellvertretender Ministerpräsident Jyrki Katainen Nationale Sammlungspartei
Minister für Öffentliche Verwaltung und Regionale Regierung Mari Kiviniemi Zentrumspartei Finnlands
Außenminister Alexander Stubb Nationale Sammlungspartei
Außenhandels- und Entwicklungsminister Paavo Väyrynen Zentrumspartei Finnlands
Justizminister Tuija Brax Grüner Bund
Innenminister Anne Holmlund Nationale Sammlungspartei
Europa- und Immigrationsminister Astrid Thors Schwedische Volkspartei
Verteidigungsminister Jyri Häkämies Nationale Sammlungspartei
Verwaltungs- und Kommunenminister Tapani Tölli Zentrumspartei Finnlands
Bildungsminister Henna Virkkunen Nationale Sammlungspartei
Kultur- und Sportminister Stefan Wallin Schwedische Volkspartei
Land- und Forstwirtschaftsminister Sirkka-Liisa Anttila Zentrumspartei Finnlands
Verkehrsminister Anu Vehviläinen Zentrumspartei Finnlands
Kommunikationsminister Suvi Lindén Nationale Sammlungspartei
Wirtschaftsminister Mauri Pekkarinen Zentrumspartei Finnlands
Arbeitsminister Anni Sinnemäki Grüner Bund
Sozial- und Gesundheitsminister Juha Rehula Zentrumspartei Finnlands
Dienstleistungsminister Paula Risikko Nationale Sammlungspartei
Umweltminister Paula Lehtomäki Zentrumspartei Finnlands
Wohnungsbauminister Jan Vapaavuori Nationale Sammlungspartei