Kabinett Kohl V

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kabinett Kohl V
18. Kabinett der Bundesrepublik Deutschland
Helmut Kohl
Bundeskanzler Helmut Kohl
Wahl 1994
Legislaturperiode 13.
Ernannt durch Bundespräsident Roman Herzog
Bildung 17. November 1994
Ende 26. Oktober 1998
Dauer 3 Jahre und 343 Tage
Vorgänger Kabinett Kohl IV
Nachfolger Kabinett Schröder I
Zusammensetzung
Partei(en) CDU/CSU, FDP
Minister 17
Staatssekretäre 32
Repräsentation
Deutscher Bundestag
341/672
Oppositionsführer Rudolf Scharping (SPD)

Das Kabinett Kohl V wurde von Helmut Kohl nach der Bundestagswahl am 16. Oktober 1994 gebildet. Es blieb die volle Legislaturperiode von vier Jahren im Amt.

Kabinett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabinett Kohl V – 17. November 1994 bis 26. Oktober 1998
(Bis zum 27. Oktober 1998 mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt)
Amt Foto Name Partei Parlamentarischer Staatssekretär
bzw. Staatsminister
Partei
Bundeskanzler
KAS-Kohl, Helmut-Bild-14701-1.jpg
Helmut Kohl
(1930–2017)
CDU
Stellvertreter des Bundeskanzlers
Bundesarchiv B 145 Bild-F063645-0024, Pullach, Besuch Carstens beim BND.jpg
Klaus Kinkel
(1936–2019)
FDP
Auswärtiges Helmut Schäfer
Werner Hoyer
FDP
Inneres
Manfred Kanther.jpg
Manfred Kanther
(* 1939)
CDU Horst Waffenschmidt
bis 15. Mai 1997
Manfred Carstens

Eduard Lintner
CDU


CSU
Justiz
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.jpg
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
(* 1951)
(bis 17. Januar 1996)
FDP Rainer Funke FDP
Edzard Schmidt-Jortzig.JPG
Edzard Schmidt-Jortzig
(* 1941)
(ab 17. Januar 1996)
FDP
Finanzen
Bundesarchiv B 145 Bild-F082410-0032, Bremen, CDU-Bundesparteitag, Waigel.jpg
Theodor Waigel
(* 1939)
CSU Irmgard Karwatzki

Kurt Faltlhauser
bis 15. November 1995
Hansgeorg Hauser
CDU

CSU
Wirtschaft
Silver - replace this image male.svg
Günter Rexrodt
(1941–2004)
FDP Norbert Lammert
bis 15. Mai 1997

Heinrich Leonhard Kolb
CDU

FDP
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
KAS-Borchert, Jochen-Bild-14899-1.jpg
Jochen Borchert
(* 1940)
CDU Wolfgang Gröbl
bis 15. Januar 1998
Ernst Hinsken
CSU
Arbeit und Sozialordnung
Bundesarchiv B 145 Bild-F078539-0037, Wiesbaden, CDU-Bundesparteitag, Blüm.jpg
Norbert Blüm
(* 1935)
CDU Horst Günther
Rudolf Kraus
CDU
CSU
Verteidigung
Verteidigungsminister Volker Rühe (4909819408).jpg
Volker Rühe
(* 1942)
CDU Michaela Geiger
bis 15. Januar 1997
Klaus Rose
ab 23. Januar 1997

Bernd Wilz
CSU


CDU
Familie, Senioren, Frauen und Jugend
KAS-Nolte, Claudia-Bild-14994-1.jpg
Claudia Nolte
(* 1966)
CDU Gertrud Dempwolf CDU
Gesundheit
HorstSeehofer 067.jpg
Horst Seehofer
(* 1949)
CSU Sabine Bergmann-Pohl CDU
Verkehr
MatthiasWissmann.jpg
Matthias Wissmann
(* 1949)
CDU Manfred Carstens
bis 15. Mai 1997
Norbert Lammert

Johannes Nitsch
CDU
Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
KAS-Merkel, Angela-Bild-14890-2.jpg
Angela Merkel
(* 1954)
CDU Ulrich Klinkert
Walter Hirche
CDU
FDP
Post und Telekommunikation
(aufgelöst am 31. Dezember 1997)
Bundesarchiv B 145 Bild-F086559-0017, Bonn, Pressekonferenz, Bötsch.jpg
Wolfgang Bötsch
(1938–2017)
CSU Paul Laufs CDU
Raumordnung, Bauwesen und Städtebau
Bundesarchiv B 145 Bild-F082403-0007, Bremen, CDU-Bundesparteitag, Töpfer.jpg
Klaus Töpfer
(* 1938)
(bis 14. Januar 1998)
CDU Joachim Günther FDP
Eduard Oswald 2012.jpg
Eduard Oswald
(* 1947)
(ab 14. Januar 1998)
CSU
Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie
Juergen Ruettgers hamm 2010.jpg
Jürgen Rüttgers
(* 1951)
CDU Bernd Neumann
Cornelia Yzer
bis 22. Januar 1997
Elke Wülfing
ab 23. Januar 1997
CDU
Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Bundesarchiv B 145 Bild-F086612-0011, 1. Gesamtdeutsche Bundesratssitzung, Spranger.jpg
Carl-Dieter Spranger
(* 1939)
CSU Klaus-Jürgen Hedrich CDU
Besondere Aufgaben
Chef des Bundeskanzleramtes
FBOHL1.jpg
Friedrich Bohl
(* 1945)
CDU Bernd Schmidbauer

Anton Pfeifer

Otto Hauser
ab 26. Mai 1998
CDU

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]