Kabinett Motzfeldt IV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kabinett Motzfeldt IV
4. Naalakkersuisut
Jonathan Motzfeldt
Premierminister Jonathan Motzfeldt
Wahl 1987
Legislaturperiode 4.
Bildung 8. Juni 1987
Ende 7. Juni 1988
Dauer 0 Jahre und 365 Tage
Vorgänger Kabinett Motzfeldt III
Nachfolger Kabinett Motzfeldt V
Zusammensetzung
Partei(en) Siumut, Inuit Ataqatigiit
Minister 6
Repräsentation
Inatsisartut
15/27

Das Kabinett Motzfeldt IV war die vierte Regierung Grönlands. Sie wurde nach der Wahl 1987 zum Inatsisartut gebildet.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 1987 spitzte sich das Verhältnis in der bestehenden Koalition zwischen Siumut und Inuit Ataqatigiit zu, da beide Parteien zu häufig verschiedener Ansichten waren. Es kamen Gerüchte auf, dass die Siumut die beiden Minister der IA, Aqqaluk Lynge und Josef Motzfeldt, ihrer Ämter entheben und durch die Siumut-Politiker Agnethe Davidsen und Jens Lyberth ersetzen wollte.[1] Nachdem Gespräche mit der Atassut gescheitert waren, dass diese eine Minderheitsregierung der Siumut unter Jonathan Motzfeldt unterstützen würden, rief dieser am 10. März Neuwahlen aus, die auf den 26. Mai gelegt wurden.[2] Bei dieser erhielten zum dritten Mal in Folge Siumut und Atassut exakt gleich viele Plätze im Inatsisartut. Diesmal war die Atassut wieder die Partei, die 0,3 % mehr Stimmen erzielte, während 1984 noch die Siumut 0,3 % mehr erreichen konnte. Eine Woche nach der Wahl näherten sich Siumut und Inuit Ataqatigiit wieder an und stritten lediglich über die Verteilung und Zahl der Ministerien.[3] Wenige Tage später wurden schließlich alle Ministerposten der neuen Koalition bekanntgegeben.[4]

Kabinett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minister Ministerium Anmerkung
Jonathan Motzfeldt (Siumut) Premierminister
Aqqaluk Lynge (Inuit Ataqatigiit) Soziales, Wohnungswesen, Technik und Umwelt
Hans Pavia Rosing (Siumut) Wirtschaft bis September 1987
Emil Abelsen (Siumut) ab September 1987
Josef Motzfeldt (Inuit Ataqatigiit) Handel, Verkehr und Jugend bis März 1988
Johanne Petrussen (Inuit Ataqatigiit) ab März 1988
Jens Lyberth (Siumut) Kultur, Bildung und Arbeit
Kaj Egede (Siumut) Siedlungen und Außendistrikte

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Agnethe Davidsen og Jens Lyberth som landsstyremedlemmer? in der Atuagagdliutit vom 4. März 1987
  2. VALG 26. MAJ Jonathan fremsætter i dag lovforslag om valg i utide in der Atuagagdliutit vom 11. März 1987
  3. Syv eller otte landsstyremedlemmer? Stadig uenighed mellem Siumut og LA in der Atuagagdliutit vom 3. Juni 1987
  4. Steenholdt og Heinrich spår nyt valg i utide in der Atuagagdliutit vom 10. Juni 1987