Kabinett Pekkala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kabinett Pekkala war das 31. Regierungskabinett in der Geschichte Finnlands. Es amtierte vom 26. März 1946 bis zum 29. Juli 1948 (857 Tage).

Der Volksdemokrat Mauno Pekkala, ehemals Sozialdemokrat und unter seinem Vorgänger Juho Kusti Paasikivi Staatsratsminister, bildete eine mehrheitsfähige Volksfrontregierung aus Volks- und Sozialdemokraten, dem Landbund und der Schwedischen Volkspartei.

Während der Regierungszeit Pekkalas erreichte der Einfluss der Linken in Finnland einen Höhepunkt und die Sorge vor einem drohenden, von der Sowjetunion unterstützten Putsch nahm zu. Mit dem Posten des Innenministeriums, der zunächst vom Kommunisten Yrjö Leino übernommen wurde, der mit der bekannten kommunistischen Ministerin Hertta Kuusinen verheiratet war, war unter anderem auch die finnische Geheimpolizei Valpo unter Kontrolle der Kommunisten geraten.

Durch eine strategisch klug geführte Vertragspolitik der bürgerlichen Kräfte Finnlands mit der Sowjetunion konnte der Einfluss der Kommunisten schließlich geschmälert werden, ohne eine Provokation in Moskau herbeizuführen und im Sommer 1948 endete die einzige von Volksdemokraten geführte Regierung Finnlands.

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amt Name Partei
Ministerpräsident Mauno Pekkala Demokratische Union des Finnischen Volkes
Staatsratsminister 26. März 1946 - 4. Juni 1948:
Yrjö Kallinen
4. Juni 1948 - 29. Juli 1948:
Hertta Kuusinen

Sozialdemokratische Partei Finnlands

Demokratische Union des Finnischen Volkes
Außenminister Carl Enckell parteilos
Stellvertretender Außenminister 26. März 1946 - 30. April 1948:
Reinhold Svento
27. März 1946 - 29. Juli 1948:
Uuno Takki

Demokratische Union des Finnischen Volkes

Sozialdemokratische Partei Finnlands
Justizminister Eino Pekkala Demokratische Union des Finnischen Volkes
Verteidigungsminister 26. März 1946 - 27. März 1946:
Mauno Pekkala
27. März 1946 - 29. Juli 1948:
Yrjö Kallinen

Demokratische Union des Finnischen Volkes

Sozialdemokratische Partei Finnlands
Stellvertr. Verteidigungsminister 27. März 1946 - 29. Juli 1948:
Mauno Pekkala

Demokratische Union des Finnischen Volkes
Innenminister 26. März 1946 - 22. Mai 1948:
Yrjö Leino
26. Mai 1948 - 29. Juli 1948:
Eino Kilpi

Demokratische Union des Finnischen Volkes

Demokratische Union des Finnischen Volkes
Stellvertr. Innenminister Paavo Viding Landbund
Finanzminister Ralf Törngren Schwedische Volkspartei
Stellvertr. Finanzminister Onni Hiltunen Sozialdemokratische Partei Finnlands
Bildungsminister 26. März 1946 - 26. Mai 1948:
Eino Kilpi
26. Mai 1948 - 29. Juli 1948:
Lennart Hejlas

Sozialdemokratische Partei Finnlands

Landbund
Landwirtschaftsminister Vihtori Vesterinen Landbund
Verkehrs- und Infrastrukturminister Lauri Kaijalainen Landbund
Stellvertr. Verkehrs- und Infrastrukturminister Erkki Härmä Sozialdemokratische Partei Finnlands
Handels- und Industrieminister Uuno Takki Sozialdemokratische Partei Finnlands
Sozialminister Matti Janhunen Demokratische Union des Finnischen Volkes
Stellvertr. Sozialminister 26. März 1946 - 26. Mai 1948:
Lennart Heljas
12. April 1946 - 29. Juli 1948:
Erkki Härmä
26. Mai 1948 - 29. Juli 1948:
Onni Peltonen

Landbund

Sozialdemokratische Partei Finnlands

Sozialdemokratische Partei Finnlands
Volksversorgungsminister Taavi Vilhula Landbund
Stellvertr. Volksversorgungsminister 26. März 1946 - 29. Juli 1948:
Yrjö Murto
12. April 1946 - 29. Juli 1948:
Erkki Härmä

Demokratische Union des Finnischen Volkes

Sozialdemokratische Partei Finnlands
Minister ohne Ressort Hertta Kuusinen Demokratische Union des Finnischen Volkes

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]