Kabinett Salmond I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Kabinett Salmond I bildete vom 16. Mai 2007 bis 19. Mai 2011 die Regierung Schottlands unter dem First Minister Alex Salmond. Die Regierung war eine Minderheitsregierung der Scottish National Party, die bei den Parlamentswahlen 2007 stärkste Kraft geworden war.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabinett Salmond I
Minister (Cabinet Secretary) Name Partei
First Minister Alex Salmond SNP
Stellvertretender First Minister
Minister für Gesundheit und Stadtentwicklung
Nicola Sturgeon SNP
Finanzen, Arbeit und nachhaltiges Wachstum John Swinney SNP
Bildung und lebenslanges Lernen Fiona Hyslop, ab 2009 Michael Russell SNP
Justiz Kenny MacAskill SNP
Umwelt und ländliche Angelegenheiten Richard Lochhead SNP

Der Lord Advocate (Generalstaatsanwalt), Elish Angiolini, wird auch zu den Mitgliedern des Kabinetts gezählt, ist jedoch kein Minister und nahm seit 2007 auch nicht mehr an den Kabinettssitzungen teil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]