Kabinett Schermerhorn/Drees

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kabinett Schermerhorn/Drees war die erste niederländische Regierung nach dem Ende der Besetzung der Niederlande im Zweiten Weltkrieg. Das Kabinett wurde am 24. Juni 1945 von Königin Wilhelmina ernannt und blieb bis 3. Juli 1946 im Amt.

Minister[Bearbeiten]

Geschäftsbereich/Amt Minister Partei
Ministerpräsident
allgemeine Kriegsführung
Willem Schermerhorn VDB/PvdA
Äußeres Eelco van Kleffens
bis 1. März 1946
parteilos
Jan Herman van Roijen
ab 1. März 1946
parteilos
Justiz Hans Kolfschoten RKSP/KVP
Inneres Louis Beel RKSP/KVP
Bildung, Kunst und Wissenschaft Gerardus van der Leeuw SDAP/PvdA
Finanzen Piet Lieftinck CHU/PvdA
Krieg Jo Meynen ARP
Verkehr und Energie Steef van Schaik RKSP/KVP
Marine
Schifffahrt
Jim de Booy parteilos
Öffentliche Arbeiten und Wiederaufbau Johan Ringers parteilos
Handel und Gewerbe Hein Vos SDAP/PvdA
Landwirtschaft, Fischerei und Lebensmittelversorgung Sicco Mansholt SDAP/PvdA
Soziales Willem Drees SDAP/PvdA
Übersee-Territorien Johann Heinrich Adolf Logemann SDAP/PvdA
Minister ohne Geschäftsbereich Jan Herman van Roijen
bis 1. März 1946
parteilos
Eelco van Kleffens
ab 1. März 1946
parteilos

Weblinks[Bearbeiten]