Kabinett Stoiber IV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Kabinett Stoiber IV
22. Bayerische Staatsregierung
Edmund Stoiber
Ministerpräsident Edmund Stoiber
Wahl 2003
Legislaturperiode 15.
Bildung 14. Oktober 2003
Ende 16. Oktober 2007
Dauer 4 Jahre und 2 Tage
Vorgänger Kabinett Stoiber III
Nachfolger Kabinett Beckstein
Zusammensetzung
Partei(en) CSU
Repräsentation
Landtag
124/180
Oppositionsführer Franz Maget (SPD)

Das Kabinett Stoiber IV bildete vom 14. Oktober 2003 bis zum 16. Oktober 2007 (ab 1. Oktober 2007 kommissarisch) die Staatsregierung des Freistaates Bayern. Dann wurde Günther Beckstein Stoibers Nachfolger; sein Kabinett amtierte bis nach der Landtagswahl in Bayern am 28. September 2008.

Nach dem Rücktritt von Kultusministerin Monika Hohlmeier berief Stoiber am 20. April 2005 Siegfried Schneider als neuen Kultusminister. Infolge des Wechsels von Wirtschafts- und Verkehrsminister Otto Wiesheu zur Deutsche Bahn AG kam es am 29. November 2005 zu einer Rochade der Kabinettsmitglieder Huber, Sinner und Müller; Otmar Bernhard trat als Umweltstaatssekretär neu in die Staatsregierung ein.

Amt Name Partei Staatssekretäre
Ministerpräsident Edmund Stoiber CSU
Stellvertretender Ministerpräsident Günther Beckstein CSU
Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Verwaltungsreform / Leiter der Staatskanzlei
bis 29. November 2005
Erwin Huber
bis 29. November 2005
CSU
Staatsminister / Leiter der Staatskanzlei
ab 29. November 2005
Eberhard Sinner
ab 29. November 2005
CSU
Staatsminister für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Staatskanzlei
bis 29. November 2005
Eberhard Sinner
bis 29. November 2005
CSU
Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten in der Staatskanzlei
ab 29. November 2005
Emilia Müller
ab 29. November 2005
CSU
Inneres Günther Beckstein CSU Georg Schmid
Justiz Beate Merk CSU
Finanzen Kurt Faltlhauser CSU Franz Meyer
Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Otto Wiesheu
bis 29. November 2005
Erwin Huber
ab 29. November 2005
CSU

CSU
Hans Spitzner
Landwirtschaft und Forsten Josef Miller CSU
Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Werner Schnappauf CSU Emilia Müller
bis 29. November 2005
Otmar Bernhard
ab 29. November 2005
Unterricht und Kultus Monika Hohlmeier
bis 21. April 2005
Siegfried Schneider
ab 21. April 2005
CSU

CSU
Karl Freller
Wissenschaft, Forschung und Kunst Thomas Goppel CSU
Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Christa Stewens CSU Jürgen Heike