Kacey Mottet Klein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kacey Mottet Klein 2016 am Film Festival in Cabourg
Kacey Mottet Klein 2013 bei der César-Verleihung in Paris

Kacey Mottet Klein (* 1998 in Bussigny-près-Lausanne) ist ein Schweizer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kacey Mottet Klein ist in Bussigny-près-Lausanne bei seiner Mutter und seinem Adoptivvater aufgewachsen.[1]

Im Film Home spielte er Julien, den 10-jährigen Sohn einer Familie, die direkt an einer Autobahn wohnt. Für diese Rolle wurde er 2009 mit dem Schweizer Filmpreis als «Bestes schauspielerisches Nachwuchstalent» ausgezeichnet. Den Schweizer Filmpreis 2013 gewann Kacey Mottet Klein als Hauptdarsteller im Film Winterdieb unter der Regie von Ursula Meier. In diesem Film spielt er den 12-jährigen Simon, der Skitouristen beklaut, um sich und die ältere Louise, die sich als seine Schwester ausgibt, über die Runden zu bringen. Für diese Filmrolle erhielt Kacey Mottet Klein ausserdem 2013 eine César-Nominierung. 2016 wurde er an den Internationalen Filmfestspielen in Berlin als Shooting Star ausgezeichnet.

Seit 2015 lebt Klein mit seiner Partnerin in Brüssel.[2]

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kacey Mottet Klein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Lampenfieber des Jungstars vor der Quartz-Nacht Artikel auf swissinfo.ch vom 7. März 2009
  2. Kacey Mottet Klein, déjà star! Tribune de Genève, Artikel vom 16. Februar 2016