Kadoma (Ōsaka)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kadoma-shi
門真市
Kadoma
Geographische Lage in Japan
Kadoma (Ōsaka) (Japan)
Red pog.svg
Region: Kinki
Präfektur: Ōsaka
Koordinaten: 34° 44′ N, 135° 35′ OKoordinaten: 34° 44′ 21″ N, 135° 35′ 13″ O
Basisdaten
Fläche: 12,28 km²
Einwohner: 122.503
(1. Februar 2016)
Bevölkerungsdichte: 9976 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 27223-0
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Kadoma
Baum: Campherbaum
Blume: Rhododendron indicum
Rathaus
Adresse: Kadoma City Hall
1-1, Naka-chō
Kadoma-shi
Ōsaka 571-8585
Webadresse: http://www.city.kadoma.osaka.jp
Lage Kadomas in der Präfektur Ōsaka
Lage Kadomas in der Präfektur
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Kadoma (jap. 門真市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Ōsaka in Japan.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kadoma liegt östlich von Ōsaka.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wurde am 1. August 1963 gegründet.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Elektronikkonzern Matsushita – bekannt durch die Markennamen Panasonic und Technics – hat seinen Hauptsitz in Kadoma.

Ebenfalls in Kadoma befindet sich die Zentrale des Kaiyodo-Konzerns, der durch seine Spielzeugmarke Revoltech bekannt wurde. Unter diesem Namen stellt er extrem bewegliche und gut positionierbare Spielzeugfiguren her. Seit ein paar Jahren auch eine Amazon-Figur namens Danbō, welche auch in Europa reißenden Absatz findet und besonders gern für die Makrofotografie und Stop-Motion-Filme eingesetzt wird.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kadoma liegt an der Hauptstrecke der Keihan Electric Railway. Bahnhöfe sind Nishisanso, Kadoma-shi, Furukawabashi, Owada und Kayashima. Die Stadt hat durch die Ōsaka Monorail (Bahnhof Kadoma-shi) eine Verbindung zu den nördlichen Vororten der Stadt Ōsaka. Mit der Kadomaminami Station der Nagahori-Tsurumi-ryokuchi-Linie hat Kadoma auch Anschluss an die U-Bahn Ōsaka.

Die Kinki-Autobahn und die Nationalstraße 163 verlaufen durch Kadoma.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kadoma unterhält mit folgenden Städten Partnerschaften:

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kadoma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien