Kailahun (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coat of arms of Sierra Leone.svg
Details
Coats of arms of None.svg
Details
Distrikt
Kailahun
Motto
Basisdaten
Fläche (in km²)
Einwohnerzahl
Einwohnerdichte (pro km²)
3859
526.379
136,4
Staat
Provinz
Chiefdoms (Anzahl)
Wahlkreise (Anzahl)
Wards (Anzahl)
Sierra Leone
Eastern
14
8
Gründungsdatum
Website
Karte Kailahun (Distrikt) in Sierra Leone

Kailahun ist ein Distrikt Sierra Leones mit etwa 526.000 Einwohnern (Stand 2015)[1]. Er liegt in der Provinz Eastern im Osten des Landes, an der Grenze zu Liberia und Guinea. Seine Hauptstadt ist Kailahun, weitere Städte sind Segbwema, Koindu, Pendembu und Bunumbu. Der Distrikt ist in 14 Chiefdoms (Häuptlingstümer) eingeteilt.[2]

Kailahun umfasst eine Fläche von 3.859 km². Höchste Erhebung des Distrikts ist der Jojina mit 851 Meter über Meer.[3]

Die Bewohner des Kailahun-Distrikts gehören hauptsächlich den Ethnien der Kissi und Mende an und sind mehrheitlich Muslime. Die Wirtschaft in Kailahun besteht in Bergbau in kleinem Maßstab sowie dem Anbau von Kakao, Kaffee und Reis.[4]

Der Distrikt verfügte 2006 über 56 Gesundheitseinrichtungen, darunter ein staatliches Krankenhaus und eine staatliche Klinik. 2005 waren 1,4 % der Bewohner sind HIV-positiv. 2004/2005 gab es 288 Primar- und 13 Sekundarschulen.[3] Die Alphabetisierungsrate lag 2004 bei 32 % (43 % der Männer und 22 % der Frauen) und damit unter dem Landesdurchschnitt. 48,7 % der Kinder besuchten eine Schule.[5]

Chiefdoms[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chiefdoms sind Häuptlingstümer und haben ihren Ursprung in der britischen Kolonialzeit. Kailahun ist in folgende 14 Chiefdoms unterteilt:

Chiefdom Chiefdom-Sitz
Dea Baiwala
Jaluahun Segbwema
Jawei Daru
Kissi Teng Kangama
Kissi Tongi Buedu
Kissi Kama Dea
Luawa Kailahun
Malema Jojoima
Mandu Mobai
Peje Bongre Manowa
Peje West Bunumbu
Penguia Sandar
Upper Bambara Pendembu
Yawei Bandajuma

Fotos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2015 Population and Housing Census SUMMARY OF FINAL RESULTS. Statistics Sierra Leone, Dezember 2016.
  2. Statistics Sierra Leone: Final Results, 2004 Population and Housing Census, 2006, S. 2f. (engl., PDF)
  3. a b Statistics Sierra Leone: Annual Statistical Digest 2005/06, 2008, S. 22, 42, 50, 52 (engl., PDF)
  4. Sierra Leone Encyclopedia 2006: Kailahun District (engl.)
  5. Albert C. T. Dupigny, Ibrahim G. Kargbo, Alimamy Yallancy: Republic of Sierra Leone, 2004 Population and Housing Census. Analytical Report on Education and Literacy, 2006, S. 16, 22 (engl., PDF)

Koordinaten: 8° 17′ N, 10° 35′ W