Qairat Jeralijew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kairat Jeralijew)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qairat Jeralijew
Medaillenspiegel

Boxen Boxen

KasachstanKasachstan Kasachstan
Weltmeisterschaften
0Gold0 2017 Bantamgewicht
0Bronze0 2013 Bantamgewicht
Militärweltmeisterschaften
0Gold0 2014 Bantamgewicht
Asienmeisterschaften
0Bronze0 2017 Bantamgewicht
0Bronze0 2015 Bantamgewicht
Asienspiele
0Bronze0 2014 Bantamgewicht

Qairat Jeralijew (kasachisch Қайрат Ералиев, russisch Кайрат Ералиев; * 8. November 1990) ist ein kasachischer Amateurboxer.

Boxkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde 2012 Kasachischer Meister, erreichte Platz 5 bei den Asienmeisterschaften im Juli 2013 in Amman und gewann eine Bronzemedaille bei den 17. Weltmeisterschaften im Oktober 2013 in Almaty. Bei der WM gewann er gegen Răzvan Andreiana aus Rumänien (3:0), Omurbek Malabekow aus Kirgisistan (2:1) und Robeisy Ramírez aus Kuba (3:0), ehe er im Halbfinale gegen Cavid Çələbiyev aus Aserbaidschan (1:2) ausschied.

Sein nächster Erfolg war die Goldmedaille bei den 55. Militärweltmeisterschaften in Almaty. Er besiegte dabei die Starter aus Georgien, Nordkorea, Italien und Algerien. Bei den Asienspielen 2014 in Südkorea gewann er eine Bronzemedaille, ebenso bei den Asienmeisterschaften 2015 in Thailand und den Asienmeisterschaften 2017 in Usbekistan.

Bei den Weltmeisterschaften 2017 in Hamburg gewann er die Goldmedaille durch Siege gegen Cristofer Flores, Murodjon Ahmadaliyev, Omar El-Hag, Peter McGrail und Duke Ragan.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]