Kaiserbrunn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaiserbrunn (Rotte)
Kaiserbrunn (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Neunkirchen (NK), Niederösterreich
Gerichtsbezirk Neunkirchen
Pol. Gemeinde Reichenau an der Rax  (KG Hirschwanger Forst)
Ortschaft Hirschwang an der Rax
Koordinaten 47° 44′ 7″ N, 15° 47′ 36″ OKoordinaten: 47° 44′ 7″ N, 15° 47′ 36″ Of1
f3f0
Postleitzahl 2651f1
Statistische Kennzeichnung
Zählsprengel/ -bezirk Edlach-Prein (31829 002)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; NÖGIS

f0

Kaiserbrunn von Südwesten
1. Wiener Hochquellenleitung – der Kaiserbrunnen

Der Ort Kaiserbrunn liegt in der Gemeinde Reichenau an der Rax, im niederösterreichischen Höllental und wird von der Schwarza durchflossen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der wasserreichen Lage zwischen Rax und Schneeberg wurde bereits im 18. Jahrhundert von hier Wasser nach Wien transportiert. Die 1869–1873 erbaute I. Wiener Hochquellenwasserleitung bezieht ihr Wasser ebenfalls aus Kaiserbrunn, später wurden noch weitere Quellen wie die in Gußwerk oder die am Fuße der Schneealpe eingespeist.

Museum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heute befindet sich in Kaiserbrunn ein Museum über die Hochquellenwasserleitung, das Wasserleitungsmuseum Kaiserbrunn.

Wanderwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Kaiserbrunn aus gelangt man über die Brandschneide zur Bergstation der Raxseilbahn. Die Brandschneide ist ein Aufstieg auf die Rax, der gefahrlos von Anfängern gegangen werden kann. Der Stock des Schneebergs ist über den Anstieg zum Naturfreundehaus Knofeleben zu erreichen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kaiserbrunn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien