Kaldewei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt ein deutsches Unternehmen.
Franz Kaldewei GmbH & Co. KG
Logo der Franz Kaldewei GmbH & Co. KG
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1918
Sitz Ahlen, Nordrhein-Westfalen

Leitung

  • Franz Kaldewei
  • Patrick Nußmann
Mitarbeiter 700 (2011)
Umsatz ca. 200 Mio. Euro (2011)[1]
Website www.kaldewei.com
Hauptgebäude

Die Franz Kaldewei GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Familienunternehmen, welches sich auf die Produktion von emaillierten Badewannen, Duschflächen und Waschtischen spezialisiert hat. Der einzige Produktionsstandort befindet sich am Hauptsitz in Ahlen, Nordrhein-Westfalen. Weltweit verfügt das Unternehmen über 12 Vertriebsniederlassungen. Im Bereich emaillierter Badewannen und Duschflächen hat sich die Franz Kaldewei GmbH & Co. KG zum europäischen Marktführer entwickelt. Heute wird das Unternehmen in vierter Generation von Franz Kaldewei geleitet.

Firmengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begonnen hat die Unternehmensgeschichte 1918 mit der Gründung durch Franz Kaldewei. Zunächst stellte das Unternehmen Rohware für die Emailindustrie her, zum Beispiel Waschwannen und Bratpfannen. Milchkannen und Molkereigeräte ergänzten später das Produktsortiment.

Mit dem Einstieg seines Sohnes Heinrich Kaldewei in die Geschäftsleitung im Jahr 1928 wurde die Produktion auf Badewannen aus Stahl fokussiert. Deren Fertigung begann 1934. Damals wurden Wannen stets aus mehreren Teilen zusammengeschweißt. 1958 gelang es Kaldewei mit Hilfe einer hydraulischen Ziehpresse, erstmals eine „nahtlose“ Badewanne zu fertigen, das heißt, aus einem einzigen Blech ohne Schweißnähte. Diese nahtlos gezogenen Stahlbadewannen verdrängten die bis dahin sehr beliebten Gusswannen fast gänzlich.

Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters, übernimmt Franz-Dieter Kaldewei 1973 die Leitung des Unternehmens als alleiniger Gesellschafter. Durch seinen Einsatz baute er die Franz Kaldewei GmbH & Co. zu einem der fortschrittlichsten Badewannenproduzenten -mit den weltweit höchsten Kapazitäten und Sicherheitstandards- in Europa aus.

Am 1. August 2008 ist Franz Kaldewei in das Unternehmen als Geschäftsführer eingestiegen. Bei seinen Tätigkeiten wird er von dem kaufmännischen Geschäftsführer Patrick Nußmann, technischem Geschäftsführer Christian Graap und Geschäftsführer Vertrieb Roberto Martínez unterstützt.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktpalette von Kaldewei reicht von Bade- und Duschwannen aus Stahl-Email über sechs unterschiedliche Whirlsysteme bis zu Montagesystemen und Zubehör für Bade- und Duschwannen. Aktuell stehen über 380 Modelle zur Verfügung, die teilweise aufgrund der Zusammenarbeit mit bekannten Designbüros (u. a. Sottsass Associati/Mailand und Phoenix Design/Stuttgart/Tokio) mit Designpreisen ausgezeichnet wurden.

Das Unternehmen ist der einzige Hersteller mit eigener Email-Entwicklungsabteilung und Email-Produktion.

Wettbewerber in Deutschland sind vor allem Villeroy & Boch sowie die Firma Bette. In Europa ist das spanische Unternehmen Roca der größte Konkurrent.

Kaldewei-Kompetenz-Center[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kaldewei-Kompetenz-Center

Das Kaldewei-Kompetenz-Center in Ahlen ist ein Schulungs- und Ausstellungszentrum und Treffpunkt für die Kunden von Kaldewei, insbesondere für Architekten, Planer, Großhandel und Installateure.

Neben wechselnden Themenausstellungen gibt eine permanente Präsentation von Bade- und Duschwannen einen Überblick über das gesamte Produktsortiment. In fünf unterschiedlich ausgestatteten Räumen werden zudem verschiedene Whirlsysteme in Funktion gezeigt.

Das Kompetenz-Center bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit von fachbezogenen Handwerkerschulungen. In einem eigens hierfür ausgestatteten Schulungsraum können Installateure die unterschiedlichen Montage- oder Whirlsysteme praxisnah installieren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]

Koordinaten: 51° 45′ 52″ N, 7° 54′ 9″ O