Kališta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kališta
Калишта
Kalishti
Kališta führt kein Wappen
Kališta (Nordmazedonien)
(41° 8′ 43″ N, 20° 38′ 55″O)
Basisdaten
Region: Südwesten
Gemeinde: Struga
Koordinaten: 41° 9′ N, 20° 39′ OKoordinaten: 41° 8′ 43″ N, 20° 38′ 55″ O
Höhe: 695 m. i. J.
Einwohner: 1.178 (2002)
Telefonvorwahl: (+389) 046
Kfz-Kennzeichen: SU

Kališta (mazedonisch Калишта, albanisch Kalishti/Kalishtë) ist ein Dorf am Ohridsee in Mazedonien. Es ist 7 km nördlich von der albanischen Grenze am Qafë Thana, 3,5 km südwestlich von der Stadt Struga und 8,5 km südwestlich vom Flughafen Ohrid entfernt. Der Ort ist regional wegen seines Fischfangs (mehrheitlich Ohridforellen) bekannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt zwischen Struga und einem Berg südlich des Dorfes am Ohridsee. Durch das Dorfzentrum fließt ein kleiner Bach. Nachbarorte von Kališta sind im Norden Struga, im Westen Radolišta, im Südwesten Frangovo und im Süden Radožda.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den 1.178 Bewohnern sind 91,5 % oder 1.079 toskische Albaner, 8 % oder 95 Mazedonier und 0,5 % oder 4 andere Nationalitäten (Aromunen und Serben). Die Albaner bekennen sich zum Islam und die Mazedonier, Aromunen und Serben zum Orthodoxen Christentum.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kloster
  • Moschee im Dorfzentrum (17. Jahrhundert, wurde 2003 total renoviert), enthält alte Verzierungen (Arabeske)
  • Alte Moschee am See (15. Jahrhundert, enthält viele sehenswerte Ornamente)
  • Kloster Kališta (16. Jahrhundert, enthält aber auch Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert)
  • Kiesstrand von Kališta
  • Felsenstrand beim Hotel Biser

Verkehr und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortskern ist mit einer neuen Straße versehen, die den Ort mit Struga und der Hauptstraße E852 verbindet, welche nach Ohrid und Tirana führt. Das Hotel Biser enthält 120 Betten, 2 Restaurants und besitzt einen kleinen Yachthafen. Landwirtschaft ist, wie alle Dörfer von Struga und Ohrid, eine weitere eher kleinere Einnahmequelle für das Dorf. Es werden Mais, Weizen und Tabak angepflanzt. Außerdem ist Kališta das einzige albanische Dorf, das am Ohridsee direkten Fischfang ausübt. Es werden mehrheitlich Ohridforellen gefangen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kališta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien