Kameoka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt Kameoka. Für das gleichnamige Lehen siehe Tamba-Kameyama.
Kameoka-shi
亀岡市
Kameoka
Geographische Lage in Japan
Kameoka (Japan)
Red pog.svg
Region: Kinki
Präfektur: Kyōto
Koordinaten: 35° 1′ N, 135° 34′ O35.013333333333135.5725Koordinaten: 35° 0′ 48″ N, 135° 34′ 21″ O
Basisdaten
Fläche: 224,90 km²
Einwohner: 90.020
(1. Mai 2015)
Bevölkerungsdichte: 400 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 26206-4
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Kameoka
Baum: Kirsche
Blume: Azalee
Rathaus
Adresse: Kameoka City Hall
8 Nonogami, Yasu-chō
Kameoka-shi
Kyōto 621-8501
Webadresse: http://www.city.kameoka.kyoto.jp
Lage Kameokas in der Präfektur Kyōto
Lage Kameokas in der Präfektur

Kameoka (jap. 亀岡市, -shi) ist eine japanische Stadt im Norden der Präfektur Kyōto.

Geographie[Bearbeiten]

Kameoka liegt westlich von Kyōto.

Geschichte[Bearbeiten]

Kameoka ist eine alte Burgstadt. Zuletzt residierten die Katahara mit einem Einkommen von 50.000 Koku dort bis 1868.

Bis 1869 hieß der Ort Kameyama (亀山, dt. „Schildkrötenberg“) und wurde dann in Kameoka („Schildkrötenhügel“) umbenannt. Die heutige Gemeinde entstand am 1. Januar 1955 aus der Fusion der früheren kreisangehörigen Gemeinde (chō) Kameoka mit weiteren 15 Dörfern (mura) des Landkreises Minamikuwada. Am 30. September 1959 wurde das letzte Dorf Shino eingemeindet, womit gleichzeitig der Landkreis aufgelöst wurde.

Am 11. Juli 1951 brach der Damm des Stauteiches Heiwa-ike in den Bergen oberhalb der heutigen Stadt. Die Flutwelle verwüstete die damals eigenständige Ortschaft Shino. Dabei starben nach verschiedenen Angaben 75 bis 114 Menschen.

Verkehr[Bearbeiten]

Bahnhof Kameoka

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • In der Stadt befindet sich der buddhistische Tempel Anao-ji.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatÖsterreichisch-Japanische Beziehungen. Japanische Botschaft Österreich, abgerufen am 13. Juni 2013.
  2. [1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Papinot, Edmond: Historical and Geographical Dictionary of Japan. Nachdruck der Ausgabe von 1910 durch Tuttle, 1972. ISBN 0-8048-0996-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kameoka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Rathaus von Kameoka