Kamienna (Weichsel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kamienna (Weichsel)
Kamionna, Kamiona
Die Kamienna bei Bałtow

Die Kamienna bei Bałtow

Daten
Lage Woiwodschaft Heiligkreuz, Polen
Flusssystem Weichsel
Abfluss über Weichsel → Ostsee
Quelle bei Antoniów (Powiat Szydłowiec)
51° 15′ 0″ N, 20° 42′ 0″ O
Mündung in Kępa Piotrowińska (Powiat Lipsko) in die WeichselKoordinaten: 51° 5′ 6″ N, 21° 47′ 36″ O
51° 5′ 6″ N, 21° 47′ 36″ O
Mündungshöhe 138 m n.p.m.
Länge 138 km
Einzugsgebiet 2007,9 km²
Linke Nebenflüsse Bernatka, Młynówka, Świętojanka, Wolanka
Rechte Nebenflüsse Kuźniczka, Kobylanka, Kamionka, Oleśnica, Żarnówka, Lubianka, Świślina, Modła, Szewnianka, Przepaść
Mittelstädte Starachowice
Kleinstädte Skarżysko-Kamienna, Wąchock, Ostrowiec Świętokrzyski, Ćmielów
Kajaksport auf der Kamienna

Die Kamienna ist ein linker Zufluss der Weichsel in Polen. Sie entspringt rund 13 km westlich von Szydłowiec bei Antoniów in der Woiwodschaft Masowien, tritt aber schon nach kurzem Lauf in die Woiwodschaft Heiligkreuz, wo sie sich nach Südosten wendet, durch das Kielcer Bergland verläuft, die Städte Skarżysko-Kamienna, Wąchock, Starachowice, Ostrowiec Świętokrzyski und Ćmielów durchfließt, sich dann nach Norden wendet und von Bałtów an in ostnordöstlicher Richtung weiterfließt, bis sie in Kępa Piotrowińska kurz nach ihrem Wiedereintritt in die Woiwodschaft Masowien nach einem Lauf von 138 km Länge in die Weichsel mündet. Das Einzugsgebiet wird mit 2007,9 km² angegeben. Die mittlere Schüttung beträgt an der Mündung 10 m³/s. Dem Tal der Kamienna folgt auf weite Strecken eine Eisenbahnlinie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kamienna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Informationen über den Fluss (polnisch)