Kamoli Chudschandi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kamoli Chudschandi (persisch کمال خجندی Kamal Chodschandi, DMG Kamāl Ḵojandi) war ein bedeutender persischer Dichter des 14. Jahrhunderts.[1]:259 Er kam in Chudschand zur Welt, studierte in Samarqand und Taschkent, verbrachte aber den Großteil seines Lebens in Täbris. Nach ihm wurden ein Platz und ein Theater in Chudschand benannt.[1]:259

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A.A. M. Shabistari and A. Rajabzadah, Kamal Khujandi: Epoch and Its Importance in the History of Central Asian Civilization, tr. and ed. Iraj Bashiri, Dushanbe, 1996.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Tadschikistan: Atlas