Kampanischer Archipel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kampanischer Archipel: Ischia, Procida und Capri

Als Kampanischer Archipel (ital. Arcipelago Campano, auch Arcipelago Napoletano (dt. Neapolitanischer Archipel) oder Isole Partenopee (dt.: Parthenopäische Inseln genannt)[1]) wird eine Inselgruppe der italienischen Region Kampanien bezeichnet, die die Inseln am Rande des Golfs von Neapel, einer Bucht des Tyrrhenischen Meeres zusammenfasst.

Er besteht im Einzelnen aus

Capri
und den Phlegräischen Inseln

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Webpräsenz des Tourismusverbands Arcipelago Campano (ital.)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag (Memento des Originals vom 11. Oktober 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/it.encarta.msn.com in der italienischen Version der Microsoft Encarta