Kanadische Unterhauswahlen 1926

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unterhauswahlen 1926
 %
50
40
30
20
10
0
42,90
45,35
3,93
2,08
1,67
4,07
Unabh.
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1925
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+3,16
-0,78
-4,52
+1,82
-1,08
+1,40
Unabh.
Sonst.
Expression-Fehler: Unerwartete schließende eckige Klammer
11
12
116
3
91
12
11 12 116 91 12 
Von 245 Sitzen entfallen auf:
  • Prog: 11
  • UF: 12
  • Lib: 116
  • Unabh.: 3
  • Kons: 91
  • Sonst.: 12

Die 16. kanadischen Unterhauswahlen (engl. 16th Canadian General Election, frz. 16e élection fédérale canadienne) fanden am 14. September 1926 statt. Gewählt wurden 245 Abgeordnete des kanadischen Unterhauses (engl. House of Commons, frz. Chambre des Communes). Die Wahlen folgten auf die King-Byng-Affäre, als der Generalgouverneur sich geweigert hatte, auf Wunsch des liberalen Premierministers das Parlament aufzulösen und die anschließend von ihm eingesetzte konservative Regierung nach nur drei Monaten gestürzt wurde.

Die Wahl[Bearbeiten]

Bei den Unterhauswahlen 1925 hatte die Liberale Partei von Premierminister William Lyon Mackenzie King weniger Sitze gewonnen als die Konservative Partei von Arthur Meighen. King war jedoch zum Weiterregieren entschlossen und sicherte sich die Unterstützung der Progressiven Partei, wodurch er im Unterhaus eine Mehrheit hinter sich hatte.

Die informelle Koalition zerbrach nach einem Bestechungsskandal und King ersuchte Generalgouverneur Julian Byng um Auflösung des Parlaments. Byng weigerte sich, diesem Wunsch nachzukommen und betraute Meighen mit der Bildung einer neuen Regierung. Meighens Regierung scheiterte nach nur drei Monaten an einem Misstrauensvotum, woraufhin Byng doch das Parlament auflöste und vorgezogene Neuwahlen ansetzte. Obwohl die Liberalen weniger Stimmen als die Konservativen erhielten, gewannen sie mehr Sitze.

Ein Wahlbündnis der Liberalen mit progressiven und liberal-progressiven Kandidaten verzerrte die Ergebnisse zum Teil massiv. So erzielten die Konservativen in der Provinz Manitoba knapp 40 % aller Stimmen, gewannen aber keinen einzigen Sitz. Grund dafür war, dass nur in drei Wahlkreisen Kandidaten aus drei politischen Lagern gegeneinander antraten. In den übrigen 13 Wahlkreisen sahen sich die Konservativen lediglich mit jenem Kandidaten konfrontiert, dem die höchsten Siegeschancen prognostiziert wurden. Die übrigen Parteien verzichteten auf eine Kandidatur, so dass die Gegnerschaft des konservativen Kandidaten nicht zersplittert wurde.

Die Wahlbeteiligung betrug 67,7 %.[1]

Ergebnisse[Bearbeiten]

Gesamtergebnis[Bearbeiten]

Übersicht der Provinzen und Territorien
Partei Vorsitzender Kandi-
daten
Sitze
1925
Sitze
1926
+/− Stimmen Wähler-
anteil
+/−
  Liberale Partei William Lyon Mackenzie King 203 100 116 + 16 1.397.031 42,90 % + 3,16 %
  Konservative Partei Arthur Meighen 232 115 091 − 24 1.476.834 45,35 % − 0,78 %
  Progressive Partei 028 022 011 − 11 128.080 3,93 % − 4,52 %
  United Farmers of Alberta 012 002 011 + 09 60.740 1,87 % + 1,61 %
  Liberal-Progressive Robert Forke 012 008 + 08 63.144 1,94 % + 1,84 %
  Labour Party 018 002 004 + 02 55.561 1,71 % − 0,10 %
  Unabhängige 010 002 002 25.821 0,79 % + 0,28 %
  Unabhängige Liberale 005 001 001 18.627 0,57 % − 0,42 %
  United Farmers of Ontario 001 001 + 01 6.909 0,21 % + 0,21 %
  Unabhängige Konservative 003 001 01 10.164 0,31 % − 0,22 %
  Progressiv-Konservative 002 7.088 0,22 % + 0,18 %
  Liberal-Labour 001 4.187 0,13 % + 0,13 %
  Labour-Farmer 001 1.441 0,04 % − 0,11 %
  Sozialistische Partei 001 672 0,02 % − 0,04 %
  Protektionisten 001 129 0,01 % + 0,01 %
Total 530 245 245 3.256.508 100,0 %

Ergebnis nach Provinzen und Territorien[Bearbeiten]

Partei BC AB SK MB ON QC NB NS PE YK Total
Liberale Partei Sitze 1 3 16 4 24 59 4 2 3 116
Anteil in % 37,0 24,5 51,3 18,4 35,3 61,3 46,1 43,5 52,7 44,1 42,8
Konservative Partei Sitze 12 1 53 4 7 12 1 1 91
Anteil in % 54,2 31,5 27,5 39,7 54,9 34,0 53,9 53,7 47,3 55,9 45,4
Progressive Partei Sitze 4 4 3 11
Anteil in % 17,9 11,2 5,1 3,9
United Farmers of Alberta Sitze 11 11
Anteil in % 38,7 1,9
Liberal-Progressive Sitze 1 7 8
Anteil in % 3,2 19,5 1,4 1,9
Labour Party Sitze 1 2 1 4
Anteil in % 6,4 4,3 8,7 1,1 2,8 1,7
Unabhängige Anteil 1 1 2
Anteil in % 2,3 0,1 0,5 1,9 0,8
Unabhängige Liberale Sitze 1 1
Anteil in % 2,3 0,6
United Farmers of Ontario Sitze 1 1
Anteil in % 0,6 0,2
Unabhängige Konservative Anteil in % 0,8 0,1 0,3
Progressiv-Konservative Anteil in % 2,5 0,3 0,2
Liberal-Labour Anteil in % 0,3 0,1
Labour-Farmer Anteil in % 0,9 < 0,1
Sozialistische Partei Anteil in % 0,1 < 0,1
Protektionisten Anteil in % < 0,1 < 0,1
Sitze total 14 16 21 17 82 65 11 14 4 1 245

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Voter Turnout at Federal Elections and Referendums. Elections Canada, 18. Februar 2013, abgerufen am 4. Juli 2015 (englisch).

Siehe auch[Bearbeiten]