Kandla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kandla
Kandla (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Gujarat
Distrikt: Kachchh
Lage: 23° 2′ N, 70° 13′ O23.0370.223Koordinaten: 23° 2′ N, 70° 13′ O
Höhe: 3 m

d1

Kandla (Gujarati: કંડલા) ist eine Stadt mit Seehafen im Distrikt Kachchh im Bundesstaat Gujarat im Westen Indiens. Der Hafen am Golf von Kachchh ist einer der wichtigsten Häfen an der Westküste des Indischen Subkontinents. Die Stadt entstand in den 1950er Jahren, als nach der Teilung von Indien und Pakistan der Seehafen Karatschi in Pakistan verblieb.

Geographie[Bearbeiten]

Kandla befindet sich am Golf von Kachchh. Die durchschnittliche Höhe beträgt m.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bei der Volkszählung 2001 wurde die Einwohnerzahl Kandlas mit 14.695 Personen festgestellt, 8469 Männer und 6226 Frauen, die 2979 Haushalte bildeten.[1]

Zyklon von 1998[Bearbeiten]

1998 traf ein tropischer Zyklon auf Kandla. Offiziell kamen rund 900 Personen ums Leben. Die meisten von ihnen waren Arbeiter in den Salzgärten, die von der Sturmflut überrascht wurden. Mehr als 1800 Menschen wurden verletzt, oft durch einstürzende Gebäude und Hütten.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. View Population Details (Englisch) In: Census of India 2001. Abgerufen am 3. Juni 2010.
  2. India cyclone death toll rises (Englisch), British Broadcasting Corporation. 12. Juni 1998. Abgerufen am 3. Juni 2010.