Kangding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage der Stadt Kangding im Autonomen Bezirk Garzê der Tibeter in Sichuan.
Blick auf Kangding.
Reiter auf der Hauptstraße in Lucheng.

Kangding (tibetisch: དར་རྩེ་མདོ།, Umschrift nach Wylie: dar rtse mdo; chinesisch 康定市, Pinyin Kāngdìng Shì), auch als Dartsedo, Darzêdo und Dardo bekannt, ist eine kreisfreie Stadt des Autonomen Bezirks Garzê der Tibeter im Nordwesten der chinesischen Provinz Sichuan. Ihr Regierungssitz ist die Großgemeinde Lucheng (Lúchéng 炉城镇).

Der neuerbaute Flughafen Kangding hat im Mai 2008 seinen Betrieb aufgenommen.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich die Stadt aus drei Großgemeinden und achtzehn Gemeinden zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.):

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Kangding 109.349 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Tibeter 69.431 63,49 %
Han 37.973 34,73 %
Hui 845 0,77 %
Yi 477 0,44 %
Qiang 201 0,18 %
Mongolen 108 0,1 %
Tujia 69 0,06 %
Manju 66 0,06 %
Bai 44 0,04 %
Miao 39 0,04 %
Sonstige 96 0,09 %

Koordinaten: 30° 1′ N, 101° 40′ O