Kanne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Kanne (Begriffsklärung) aufgeführt.
Conte Meiffren 1630–1705, Stillleben mit Kanne
Deckelkanne mit Lehmglasur und Applikation

Eine Kanne (möglicherweise vonlat. cannaSchilfrohr‘ abgeleitet) ist ein Gefäß für Flüssigkeiten.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kannen bestehen aus festen, zur Herstellung formbaren, Materialien (Keramik, Glas, Metall, Kunststoff etc.). Sie werden zur Aufbewahrung und Darreichung, gewöhnlich von Getränken, verwendet. Oben befindet sich immer eine Öffnung zum Befüllen, die bei einigen Kannen mit einem Verschlussdeckel geschlossen ist. Kannen haben meistens einen Griff (Henkel, Stiel oder Bügel) sowie eine Vorrichtung zum gezielten Entleeren (Ausguss, Loch, Schnaupe, Tülle).

Der Begriff bezeichnet auch alte Flüssigkeitsmaße (in Bayern 1,07 Liter, in Thüringen, in Dresden 0,9355 Liter), bis 1884 war 'Kanne' in Deutschland amtliche Nebenbezeichnung für Liter.[1]

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Typische Milchkanne
Daubenkanne mit Deckel aus dem 16. Jahrhundert

Nach Verwendung, Material oder besonderen Eigenschaften:

Redewendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „Volle Kanne“ wird als Redewendung im Sinne von „mit maximaler Anstrengung“ oder „mit höchster Geschwindigkeit“ gebraucht.
  • Kanne ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für das Saxophon.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Georg v. Alten (Hrsg.): Handbuch für Heer und Flotte, Band 5, Deutsches Verlagshaus Bong & Co., Berlin 1913, S. 267 f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kannen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Kanne – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen