Kansas Speedway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kansas Speedway
Blank - Spacer.png

Adresse:
400 Speedway Blvd.,
Kansas City, Kansas 66111

Kansas Speedway (USA)
Red pog.svg
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kansas City, Kansas, USA
Kansas Speedway.jpg
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eigentümer: International Speedway Corporation
Betreiber: International Speedway Corporation
Baubeginn: 25. März 1999
Eröffnung: 2. Juni 2001
Speedway-Oval
Tri-Oval
KansasSpeedway all.PNG
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Monster Energy NASCAR Cup Series
Go Bowling 400
Hollywood Casino 400

NASCAR Xfinity Series
Kansas Lottery 300

NASCAR Camping World Truck Series
Toyota Tundra 250

ARCA Racing Series
Kansas ARCA 150

Streckenlänge: 2,41 km (1,5 mi)
Kurvenüberhöhung: Kurven: 15°
Start-Ziel-Gerade: 10,4°
Gegengerade: 5°
Zuschauerkapazität: 81.687
http://www.kansasspeedway.com

Koordinaten: 39° 6′ 57″ N, 94° 49′ 52″ W

Kansas Speedway ist eine Rennstrecke in Kansas City im US-Bundesstaat Kansas. Dabei handelt es sich um eine Speedway in Form eines Tri-Ovals mit einer Überhöhung von 15° in den Kurven. Das erste Rennen fand am 2. Juni 2001 statt, als die NASCAR Grand National Division, West Series ihr Kansas 100 veranstaltete.

Aktuelle Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NASCAR Sprint Cup Qualifying: Matt Kenseth, 29,858 s (180,856 mph), 2005
  • NASCAR Sprint Cup Rennen: Mark Martin, 2:54:25 (137,774 mph), 2005
  • NASCAR Nationwide Series Qualifying: Martin Truex junior, 30,178 s (178,938 mph), 2005
  • NASCAR Nationwide Series Rennen: Jeff Green, 2:19:24 (129,125 mph), 2001
  • NASCAR Craftsman Truck Series Qualifying: Bill Lester, 31,100 s (173,633 mph), 2005
  • NASCAR Craftsman Truck Series Rennen: Ricky Hendrick, 2:00:09 s (125,094 mph), 2001
  • IndyCar Series Qualifying: Scott Dixon, 218,085 mph, 6. Juli 2002
  • IndyCar Series Rennen: Tony Kanaan, 180,504 mph, 3. Juli 2005
  • IndyCar Series Rennrunde: Tomas Scheckter, 220,226 mph, 7. Juli 2003

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]