Kantai Collection

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kantai Collection
Originaltitel 艦隊これくしょん
Transkription Kantai Korekushon
Computer-/Videospiel
Entwickler Kadokawa Games
Publisher DMM.com
Designer Kensuke Tanaka
Erstveröffent-
lichung
23. April 2013
Genre Online-Sammelkartenspiel
Spielmodus Mehrspieler
Sprache Japanisch
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Momoi Ryōta
Verlag Enterbrain
Magazin Famitsu Comic Clear
Erstpublikation April 2013 – …
Manga
Titel Kantai Collection: Itsuka Shizuka na Umi de
Originaltitel 艦隊これくしょん -艦これ- いつか静かな海で
Transkription Kantai Korekushon – Kankore: Itsuka Shizuka na Umi de
Land JapanJapan Japan
Autor Sakae Saitō
Verlag Media Factory
Magazin Comic Alive
Erstpublikation Oktober 2013 – …

Kantai Collection (jap. 艦隊これくしょん, Kantai Korekushon, dt. „Flottensammlung“) oder kurz KanColle (艦これ) ist ein japanisches Computerspiel. Das Online-Sammelkartenspiel dreht sich um das Thema Seeschlachten mit Kriegsschiffen der Kaiserlich Japanischen Marine des Pazifikkriegs, die als attraktive Mädchen dargestellt sind.[1][2] Das Spiel hat über 1 Millionen Spieler.[3]

Inhalt und Spielmechanik[Bearbeiten]

Das Spiel funktioniert ähnlich einem Sammelkartenspiel, der Spieler tritt gegen den Computer oder andere Spieler mit seinen Schiffen an, denen jeweils bestimmte Eigenschaften zugewiesen sind. Die Schiffe, alle japanische Kriegsschiffe aus dem Zweiten Weltkrieg, sind als Mädchen (艦娘, kanmusu) dargestellt, deren Eigenschaften und Verhalten mit denen der Schiffe korrespondiert. Der Spieler setzt wie ein Admiral die Schiffe strategisch ein, der Kampf selbst läuft weitgehend automatisch ab.[2][4]

Im Spiel werden nacheinander verschiedene Karten freigespielt, wobei Erfahrungspunkte gesammelt werden können, die in späteren Kämpfen Vorteile bringen. Die Schiffe müssen repariert und können ausgebaut werden sowie neue Schiffe erworben. Für die Versorgung und den Bau der Schiffe sind die Ressourcen Stahl, Bauxit, Treibstoff und Munition nötig, die der Spieler durch Zeit, Kämpfe oder das Absolvieren von Missionen erwerben muss. Schiffe können auch geopfert werden, um andere zu verbessern.[5]

Entwicklung und Veröffentlichung[Bearbeiten]

Das Spiel wurde von Kadokawa Games unter Regisseur und Designer Kensuke Tanaka entwickelt. Die Musik komponierten Hiroshiusami, Kaori Ohkoshi und Michio Okamiya. Seit dem 23. April 2013 ist das Browserspiel kostenlos spielbar.

Adaptionen[Bearbeiten]

Weitere Spiele[Bearbeiten]

Ein PlayStation-Vita-Spiel mit dem Titel KanColle Kai (艦これ改) wurde für 2014 angekündigt. Es soll eine vollumfängliche Marine-Strategie-Simulation beinhalten, in der der Spieler sich seine eigene Flotte erspielen kann.[6][7]

Mangas[Bearbeiten]

Das Spiel wurde mehrfach als Manga adaptiert. Im Webmanga-Magazin Famitsū Comic Clear erscheint seit dem 23. April 2013 ein Manga von Ryōta Momoi im Yonkoma-Format. Darin gehen die Mädchen aus dem Spiel auf eine Schule, wo ältere den jüngeren Marine-Strategien beibringen. Im Magazin Comic Alive startete in Ausgabe 12/2013 (26. Oktober 2013) eine weitere Reihe, Kantai Collection: Itsuka Shizuka na Umi de (艦隊これくしょん -艦これ- いつか静かな海で), die von Sakae Saitō gezeichnet wird. In der Comptiq Ausgabe 12/2013 (9. November 2013) begann zudem die Veröffentlichung von KanColle side:Kongō (艦隊これくしょん -艦これ- side:金剛), eine Serie über die Geschichte des Schiffes Kongō von Zeichners Sasayuki. Weitere Adaption von Shōtarō Harada wurde angekündigt.[1]

Daneben erschienen in weiteren Manga-Magazinen verschiedener Verlage One Shots einer Vielzahl weiterer Künstler, die in mehreren Anthologie-Sammlungen zusammengefasst wurden oder werden:

  • Kantai Collection – KanColle – Anthology Comic: Yokosuka Chinjufu Hen (艦隊これくしょん -艦これ- アンソロジーコミック 横須賀鎮守府編). Enterbrain
  • Kantai Collection – KanColle – Dengeki Comic Anthology: Sasebo Chinjufu Hen (艦隊これくしょん -艦これ- 電撃コミックアンソロジー 佐世保鎮守府編). ASCII Media Works, 27. November 2013,ISBN 978-4-04-866186-7
  • Kantai Collection – KanColle – Comic Anthology: Kure Chinjufu Hen (艦隊これくしょん -艦これ- コミックアンソロジー 呉鎮守府編). Ichijinsha, 25. Oktober 2013, ISBN 978-4-75-800783-2

Animes[Bearbeiten]

Eine Anime-Fernsehserie wurde für 2014 angekündigt.[1] Daneben besteht eine Kooperation mit dem Anime Aoki Hagane no Arpeggio, der ein ähnliches Setting von Schiffen aus dem Zweiten Weltkrieg, personifiziert als Mädchen, besitzt.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Kantai Collection Moe Card Battle Game Gets Anime, New Manga. In: Anime News Network. 26. September 2013, abgerufen am 5. November 2013 (englisch).
  2. a b Japan's Latest Popular Online Game Has Anthropomorphic Battleships. Kotaku.com, 19. Juli 2013, abgerufen am 17. November 2013.
  3. 提督100万人突破、そして島田フミカネ氏による航空母艦も実装決定! ─ 『艦これ』秋のイベントも実施準備中. inside-games.jp, 10. Oktober 2013, abgerufen am 17. November 2013.
  4. 新サーバー開設!これから始める『艦隊これくしょん』のススメ. Weekly ASCII, 13. August 2013, abgerufen am 17. November 2013 (Spielbeschreibung beim Spiele-Magazin Weekly ASCII).
  5. Kantai Collection. dannychoo.com, 10. Oktober 2013, abgerufen am 17. November 2013 (Spielbeschreibung bei dannychoo.com).
  6. Kadokawa enthüllt Kan Colle Kai für die PS Vita. JPGAMES, 12. September 2013, abgerufen am 17. November 2013.
  7. PlayStation Vita Will Get A Game About Girls Personified As A Naval Fleet. Siliconera, 26. September 2013, abgerufen am 17. November 2013.
  8. 「艦これ」開発/運営: ohne Titel. In: Twitter. 19. Oktober 2013, abgerufen am 24. Oktober 2013 (japanisch).