Kanton Angers-6

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Angers-6
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Hauptort Angers
Einwohner 40.950 (1. Jan. 2014)
Gemeinden 15
INSEE-Code 4906

Der Kanton Angers-6 ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Angers, im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire. Sein Hauptort ist Angers.

Im Zuge der Umorganisation der Kantone im Jahr 2015 wurde der Kanton neu installiert.

Die Commune nouvelle Jarzé-Villages entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2016 durch Fusion der ehemaligen Gemeinden Beauvau, Chaumont-d’Anjou, Jarzé und Lué-en-Baugois.

Die Commune nouvelle Verrières-en-Anjou entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2016 durch Fusion der ehemaligen Gemeinden Pellouailles-les-Vignes und Saint-Sylvain-d’Anjou.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasst folgende Gemeinden:

  1. Angers (teilweise)
  2. Cornillé-les-Caves
  3. Corzé
  4. Huillé
  5. Jarzé-Villages (Commune nouvelle)
  6. La Chapelle-Saint-Laud
  7. Lézigné
  8. Marcé
  9. Montreuil-sur-Loir
  10. Saint-Barthélemy-d’Anjou
  11. Seiches-sur-le-Loir
  12. Sermaise
  13. Soucelles
  14. Verrières-en-Anjou (Commune nouvelle)
  15. Villevêque