Kanton Anglet-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Anglet-Nord
Region Aquitanien
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Hauptort Anglet
Gründungsdatum 4. März 1790
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 15.638 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 1
INSEE-Code 6442

Der Kanton Anglet-Nord war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Bayonne im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Aquitanien. Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2011 Claude Olive.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen "Distrikts Ustaritz" gegründet.

Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton als Teil des damaligen Arrondissements Bayonne neu zugeschnitten.

Siehe auch Geschichte Pyrénées-Atlantiques und Geschichte Arrondissement Bayonne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton grenzt im Norden an den Kanton Saint-Martin-de-Seignanx im Arrondissement Dax im Département Landes, im Osten an die Kantone Bayonne-Nord und Bayonne-Ouest, im Süden an den Kanton Anglet-Sud und im Westen an den Kanton Biarritz-Est sowie an den Atlantik (Golf von Biskaya).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasst einen Teil der Gemeinde Anglet (15.811 Einwohner). Anglet war in zwei Kantone geteilt, hier handelte es sich um den weniger bevölkerungsreichen Teil der Stadt.