Kanton Arras-Sud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Arras-Sud
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Arras
Hauptort Arras
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 31.968 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 9
INSEE-Code 6204

Der Kanton Arras-Sud war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Arras, im Département Pas-de-Calais und in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sein Hauptort war Arras. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 1992 bis 2015 Jean-Louis Cottigny (PS).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus einem Teil der Stadt Arras (angegeben ist die Gesamteinwohnerzahl, im Kanton lebten etwa 10.800 Einwohner) und weiteren acht Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Achicourt 7.852 (2013) 5,94 1322 Einw./km² 62004 62217
Agny 1.946 (2013) 6,05 322 Einw./km² 62013 62217
Arras 40.830 (2013) –  –  Einw./km² 62041 62000
Beaurains 5.346 (2013) 5,99 892 Einw./km² 62099 62217
Fampoux 1.151 (2013) 8,64 133 Einw./km² 62323 62118
Feuchy 1.055 (2013) 5,45 194 Einw./km² 62331 62223
Neuville-Vitasse 522 (2013) 6,98 75 Einw./km² 62611 62217
Tilloy-lès-Mofflaines 1.449 (2013) 7,69 188 Einw./km² 62817 62217
Wailly 1.079 (2013) 9,83 110 Einw./km² 62869 62217