Kanton Ault

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Ault
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Hauptort Ault
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 10.193 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 178 Einw./km²
Fläche 57,33 km²
Gemeinden 10
INSEE-Code

Der Kanton Ault ist ein ehemaliger, bis 2015 bestehender französischer Kanton im Arrondissement Abbeville, im Département Somme und in der Region Picardie; sein Hauptort war Ault. Vertreter im Generalrat des Départements war ab 2004 Emmanuel Maquet (UMP).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Ault war 57,33 km² groß und hatte im Jahr 1999 10.984 Einwohner. Er lag im Mittel 70 m hoch, zwischen m in Ault und 127 m in Yzengremer.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus zehn Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Allenay 273 (2013) –  –  Einw./km² 80018 80130
Ault 1.584 (2013) –  –  Einw./km² 80039 80460
Béthencourt-sur-Mer 1.033 (2013) –  –  Einw./km² 80096 80130
Friaucourt 786 (2013) –  –  Einw./km² 80364 80460
Méneslies 309 (2013) –  –  Einw./km² 80527 80520
Mers-les-Bains 2.867 (2013) –  –  Einw./km² 80533 80350
Oust-Marest 628 (2013) –  –  Einw./km² 80613 80460
Saint-Quentin-la-Motte-Croix-au-Bailly 1.308 (2013) –  –  Einw./km² 80714 80880
Woignarue 845 (2013) –  –  Einw./km² 80826 80460
Yzengremer 522 (2013) –  –  Einw./km² 80834 80520