Kanton Auxerre-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Auxerre-Nord
Region Burgund
Département Yonne
Arrondissement Auxerre
Hauptort Auxerre
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 11.403 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 5
INSEE-Code 8941

Der Kanton Auxerre-Nord war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Auxerre, im Département Yonne und in der Region Burgund; sein Hauptort war Auxerre. Vertreter im Generalrat des Departements war zuletzt von 1998 bis 2015 Robert Bideau (UMP).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus drei Gemeinden und Teilen der Städte Auxerre und Monéteau (angegeben ist jeweils die Gesamteinwohner der Städte. Im Kanton lebten etwa 1.800 Einwohner von Auxerre und 3.400 Einwohner von Monéteau):

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Appoigny 3.115 (2013) 22,09 141 Einw./km² 89013 89380
Auxerre 34.869 (2013) –  –  Einw./km² 89024 89000
Charbuy 1.805 (2013) 23,4 77 Einw./km² 89083 89113
Monéteau 4.001 (2013) –  –  Einw./km² 89263 89470
Perrigny 1.289 (2013) 12,62 102 Einw./km² 89295 89000