Kanton Baugé-en-Anjou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kanton Baugé)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Baugé
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Saumur
Hauptort Baugé-en-Anjou
Auflösungsdatum 2015
Einwohner 11.861 (1. Jan. 2014)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km²
Fläche 268,25 km²
Gemeinden 10
INSEE-Code 4904

Der Kanton Baugé ist eine ehemalige französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Saumur im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort war Baugé-en-Anjou.

Im Zuge der Umorganisation im Jahr 2015 wurde der Kanton aufgelöst und seine Gemeinden dem Kanton Beaufort-en-Vallée zugeteilt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton lag im nördlichen Teil des Arrondissements Saumur an der Grenze zum Département Sarthe in einer leicht hügeligen, überwiegend landwirtschaftlich geprägten Gegend, jedoch auch mit den großen Eichenwäldern des Chandelais. Das Gebiet wird auch Baugeois genannt.

Einzige Gemeinde über 2.000 Einwohner und wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des gesamten Baugeois ist die Gemeinde Baugé-en-Anjou.

Ehemalige Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste zehn Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Code postal
Baugé-en-Anjou 6.288 (2014) 79,02 80 Einw./km² 49018 49150
Bocé 635 (2014) 16,01 40 Einw./km² 49031 49150
Chartrené 52 (2014) 3,79 21 Einw./km² 49079 49150
Cheviré-le-Rouge 975 (2014) 35,96 27 Einw./km² 49097 49150
Clefs-Val-d’Anjou 1.313 (2014) 53,57 25 Einw./km² 49101 49150
Cuon 601 (2014) 13,13 46 Einw./km² 49116 49150
Échemiré 557 (2014) 16,98 33 Einw./km² 49128 49150
Fougeré 787 (2014) 24,18 33 Einw./km² 49143 49150
Le Guédeniau 363 (2014) 18,1 20 Einw./km² 49157 49150
Saint-Quentin-lès-Beaurepaire 290 (2014) 7,51 39 Einw./km² 49315 49150

Zum 1. Januar 2013 wurde aus den Gemeinden Baugé, Montpollin, Pontigné, Saint-Martin-d’Arcé und Le Vieil-Baugé die Gemeinde Baugé-en-Anjou gebildet. Zum gleichen Zeitpunkt wurde aus den Gemeinden Clefs und Vaulandry die Gemeinde Clefs-Val-d’Anjou gebildet.