Kanton Beaurepaire-en-Bresse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Beaurepaire-en-Bresse
Region Burgund
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Louhans
Hauptort Beaurepaire-en-Bresse
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 4.948 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 39 Einw./km²
Fläche 126,60 km²
Gemeinden 7
INSEE-Code 7102

Der Kanton Beaurepaire-en-Bresse war bis März 2015 eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Louhans, im Département Saône-et-Loire und in der Region Burgund. Sein Hauptort war Beaurepaire-en-Bresse.

Der Kanton umfasste 126,60 km² und 4948 Einwohner (2012), was einer Bevölkerungsdichte von 39 Einwohnern pro km² entspricht.

Gemeinden vor 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus sieben Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Beaurepaire-en-Bresse 626 (2013) 10,42 60 Einw./km² 71027 71580
Le Fay 641 (2013) –  –  Einw./km² 71196 71580
Montcony 295 (2013) –  –  Einw./km² 71311 71500
Sagy 1.249 (2013) –  –  Einw./km² 71379 71580
Saillenard 763 (2013) –  –  Einw./km² 71380 71580
Saint-Martin-du-Mont 223 (2013) –  –  Einw./km² 71454 71580
Savigny-en-Revermont 1.173 (2013) 27,21 43 Einw./km² 71506 71580

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012
4233 4879 4286 4229 4131 4018 4634 4948

Der Kanton Beaurepaire-en-Bresse ab 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2015 (22. und 29. März) wurden erstmals die Départementsräte nach neuem Wahlverfahren gewählt. Im Vorfeld wurde die Zahl der Kantone halbiert, hingegen erfolgten die Kandidaturen immer paarweise mit einer Frau und einem Mann. Gleichzeitig wurden die Kantone nach demographischen Gesichtspunkten festgelegt, indem die Abweichung der Bevölkerungszahlen der Kantone innerhalb des Departements nicht mehr als 20 % betragen darf. Das Kantonsgebiet muss zusammenhängend sein und Gemeinden bis 3.500 Einwohner dürfen nicht auf mehrere Kantone aufgeteilt werden.

Im Rahmen dieser Umstrukturierung wurden die sieben Gemeinden des Kantons Beaurepaire-en-Bresse zwei anderen Kantonen zugeschlagen. Vier Gemeinden gehören heute zum Kanton Louhans, drei zum Kanton Pierre-de-Bresse. Der Kanton besteht seit 29. März 2015 nicht mehr.