Kanton Bellegarde-sur-Valserine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Bellegarde-sur-Valserine
Region Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley, Gex, Nantua
Hauptort Bellegarde-sur-Valserine
Einwohner 20.893 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 93 Einw./km²
Fläche 225,76 km²
Gemeinden 15
INSEE-Code 0103

Lage des Kantons Bellegarde-sur-Valserine im Département Ain

Der Kanton Bellegarde-sur-Valserine ist eine französische Verwaltungseinheit im Département Ain in der Region Rhône-Alpes. Er umfasst 15 Gemeinden in den Arrondissements Belley, Gex und Nantua, sein Hauptort (frz.: bureau centralisateur) ist Bellegarde-sur-Valserine.

Gemeinden[Bearbeiten]

Zum Kanton Bellegarde-sur-Valserine gehören seit der landesweiten Neuordnung der Kantone 2015 die folgenden 15 Gemeinden:[1]

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche (km²) Bevölkerungsdichte Code Insee Postleitzahl
Bellegarde-sur-Valserine 000000000011590.000000000011.590   (2012) 15,2 000000000000763.0000000000763 Einw./km² 01033 01200
Billiat 000000000000547.0000000000547   (2012) 13,7 000000000000040.000000000040 Einw./km² 01044 01200
Champfromier 000000000000696.0000000000696   (2012) 32,4 000000000000021.000000000021 Einw./km² 01081 01410
Chanay 000000000000636.0000000000636   (2012) 18,1 000000000000035.000000000035 Einw./km² 01082 01420
Châtillon-en-Michaille 000000000003136.00000000003.136   (2012) 37,6 000000000000083.000000000083 Einw./km² 01091 01200
Confort 000000000000553.0000000000553   (2012) 11,7 000000000000047.000000000047 Einw./km² 01114 01200
Giron 000000000000168.0000000000168   (2012) 9,4 000000000000018.000000000018 Einw./km² 01174 01130
Injoux-Génissiat 000000000001117.00000000001.117   (2012) 29,6 000000000000038.000000000038 Einw./km² 01189 01200
Lancrans 000000000001038.00000000001.038   (2012) 9,7 000000000000107.0000000000107 Einw./km² 01205 01200
Lhôpital 000000000000053.000000000053   (2012) 3,7 000000000000014.000000000014 Einw./km² 01215 01420
Montanges 000000000000333.0000000000333   (2012) 13,7 000000000000024.000000000024 Einw./km² 01257 01200
Plagne 000000000000134.0000000000134   (2012) 6,2 000000000000022.000000000022 Einw./km² 01298 01130
Saint-Germain-de-Joux 000000000000455.0000000000455   (2012) 11,3 000000000000040.000000000040 Einw./km² 01357 01130
Surjoux 000000000000075.000000000075   (2012) 4,3 000000000000017.000000000017 Einw./km² 01413 01420
Villes 000000000000362.0000000000362   (2012) 9,2 000000000000039.000000000039 Einw./km² 01448 01200

Der Kanton hat damit jetzt denselben Zuschnitt wie die bereits 2002 gegründete Communauté de communes du Pays Bellegardien. Vor der Neuordnung bestand der Kanton Bellegarde-sur-Valserine aus den 12 Gemeinden Bellegarde, Billiat, Champfromier, Châtillon-en-Michaille, Giron, Injoux-Génissiat, Lhôpital, Montanges, Plagne, Saint-Germain-de-Joux, Surjoux und Villes. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 186,34 km2. Sein INSEE-Code (0103) hat sich nicht geändert.

Einwohner[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 13.438
1968 15.084
1975 15.992
1982 15.657
1990 16.341
1999 16.788
2006 17.336
2011 18.674

Politik[Bearbeiten]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1973–1979 Marcel Berthet PCF
1979–2002 Gérard Armand RPR
2002–2015 Guy Larmanjat PS
2015– Myriam Bouvet-Multon
Guy Larmanjat

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Décret n° 2014-147 du 13 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département de l’Ain publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).