Kanton Bonnat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Bonnat
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Creuse
Arrondissement Guéret
Hauptort Bonnat
Gründungsdatum 15. Februar 1790
Einwohner 7.245 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km²
Fläche 380,43 km²
Gemeinden 17
INSEE-Code 2304

Lage des Kantons Bonnat im
Département Creuse

Der Kanton Bonnat (okzitanisch Canton Bònnat) ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Guéret, im Département Creuse und in der Region Nouvelle-Aquitaine; sein Hauptort ist Bonnat.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton liegt im Norden des Départements Creuse.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand am 15. Februar 1790. Von 1801 bis 2015 gehörten 13 Gemeinden zum Kanton Bonnat. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich wechselte die Gemeinde Nouzerolles zum Kanton Dun-le-Palestel. Gleichzeitig wechselten sechs der zehn bisherigen Gemeinden des Kantons Châtelus-Malvaleix zum Kanton Bonnat.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 17 Gemeinden mit insgesamt 7245 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) auf einer Gesamtfläche von 380,43 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Bonnat 1.329 45,55 29 23025 23220
Chambon-Sainte-Croix 77 6,70 11 23044 23220
Champsanglard 248 13,62 18 23049 23220
Châtelus-Malvaleix 557 15,10 37 23057 23270
Chéniers 565 34,96 16 23062 23220
Genouillac 726 35,66 20 23089 23350
La Cellette 246 21,36 12 23041 23350
La Forêt-du-Temple 145 7,77 19 23084 23360
Le Bourg-d’Hem 216 15,58 14 23029 23220
Linard-Malval 212 16,62 13 23109 23220
Lourdoueix-Saint-Pierre 760 44,63 17 23112 23360
Méasnes 537 27,47 20 23130 23360
Mortroux 281 13,56 21 23136 23220
Moutier-Malcard 544 25,98 21 23139 23220
Nouziers 240 14,55 16 23148 23350
Roches 366 25,40 14 23162 23270
Saint-Dizier-les-Domaines 196 15,92 12 23188 23270
Kanton Bonnat 7.245 380,43 19 2304 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Bonnat die 13 Gemeinden Bonnat, Chambon-Sainte-Croix, Champsanglard, Chéniers, La Forêt-du-Temple, Le Bourg-d’Hem, Linard, Lourdoueix-Saint-Pierre, Malval, Méasnes, Mortroux, Moutier-Malcard und Nouzerolles. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 260,35 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 2306.

Veränderungen im Gemeindebestand seit 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2019: Fusion Linard und MalvalLinard-Malval

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
8445 7742 6642 6150 5738 5342 5214 5051

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Stichwahl am 29. März 2015 gewann das Gespann Gérard Gaudin/Hélène Pilat (Union de la droite) gegen Nadine Auger/Jean Commergnat (Union de la gauche) mit einem Stimmenanteil von 61,82 % (Wahlbeteiligung:60,81 %).[1]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
1985–1992 René Le Caignec DVD
1992–2015 Jean Commergnat DVG, später PRG
2015– Gérard Gaudin
Hélène Pilat
(Union de la droite)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlergebnis der beiden Wahlgänge