Kanton Bourgoin-Jallieu-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Bourgoin-Jallieu-Nord
Region Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement La Tour-du-Pin
Hauptort Bourgoin-Jallieu
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 28.207 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 6
INSEE-Code 3853

Der Kanton Bourgoin-Jallieu-Nord war ein bis 2015 bestehender französischer Kanton im Arrondissement La Tour-du-Pin im Département Isère der Region Rhône-Alpes. Er umfasste sechs Gemeinden, Hauptort war Bourgoin-Jallieu. Vertreter im conseil général des Départements war von 1988 bis 2008 Paul De Belval (UMP). Ihm folgte Bernard Cottaz (PS) nach.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton umfasste einen Teil der Stadt Bourgoin-Jallieu (angegeben ist die Gesamteinwohnerzahl, im Kanton lebten etwa 14.000 Einwohner von Bourgoin-Jallieu) und weitere fünf Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Bourgoin-Jallieu 27.163 (2013) –  –  Einw./km² 38053 38300
Ruy-Montceau 4.355 (2013) 20,81 209 Einw./km² 38348 38300
Saint-Chef 3.598 (2013) 27,16 132 Einw./km² 38374 38890
Saint-Marcel-Bel-Accueil 1.342 (2013) 18,23 74 Einw./km² 38415 38080
Saint-Savin 3.825 (2013) 24,55 156 Einw./km² 38455 38300
Salagnon 1.257 (2013) 8,21 153 Einw./km² 38467 38890