Kanton Briançon-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Briançon-Nord
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Hautes-Alpes
Arrondissement Briançon
Hauptort Briançon
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 5.797 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 4
INSEE-Code 0506

Der Kanton Briançon-Nord ist eine ehemalige französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Briançon im Département Hautes-Alpes der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Er umfasste neun Gemeinden, sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Briançon. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Sein letzter Vertreter im conseil général des Départements war Raymond Marigne.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand ehemals aus den folgenden vier Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner 
(Stand: 2013)
 Code postal   Code Insee 
Briançon 3.401* 05100 05023
Montgenèvre 530 05100 05085
Névache 362 05100 05093
Val-des-Prés 615 05100 05174

(*) Teilbereich. Die Einwohnerzahl betrifft den zum Kanton gehörenden Teil der Gemeinde.