Kanton Bussière-Badil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Bussière-Badil
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Nontron
Hauptort Bussière-Badil
Gründungsdatum 4. März 1790
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 3.619 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km²
Fläche 139,09 km²
Gemeinden 8
INSEE-Code 2406
Lage des Kantons Bussière-Badil im Arrondissement Nontron und im Département Dordogne

Der Kanton Bussière-Badil ist ein ehemaliger Kanton im Arrondissement Nontron; er lag im äußersten Norden des Départements Dordogne im Gebiet der geutigen Region Nouvelle-Aquitaine in Frankreich.

Im Zuge der Gebietsreform 2015 wurden die ehemaligen Kantone Nontron, Bussière-Badil und Teile des Kantons Saint-Pardoux-la-Rivière zum neuen Kanton Périgord Vert Nontronnais zusammengefasst.

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen "Distrikts Nontron" gegründet. Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton als Teil des damaligen Arrondissements Nontron neu zugeschnitten.

Siehe auch Geschichte Dordogne und Geschichte Arrondissement Nontron.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schloss von Varaignes

Der Kanton Bussière-Badil war 139,09 Quadratkilometer groß und hatte 3.644 Einwohner (Stand 2006).

Bedeutendere Flussläufe im Kanton sind die Tardoire (Grenzfluss zum Département Charente) mit ihren linken Nebenflüssen Bandiat und Trieux. Die Entwässerung erfolgt generell nach Westen in Richtung Charente.

Der Kanton grenzt im Norden an den Kanton Montembœuf im Arrondissement Confolens im Département Charente, im Nordosten und Osten an den Kanton Saint-Mathieu im Arrondissement Rochechouart im Département Haute-Vienne, im Süden an den Kanton Nontron und im Westen an den Kanton Montbron im Arrondissement Angoulême im Département Charente.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Kanton Bussière-Badil befanden sich folgende Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Fläche (km²) Bevölkerungsdichte
Einwohner/km²
Code Insee Postleitzahl
Busserolles 548 32,46 17 24070 24360
Bussière-Badil 514 19,86 26 24071 24360
Champniers-et-Reilhac 511 20,40 25 24100 24360
Étouars 144 7,83 18 24163 24300
Piégut-Pluviers 1208 18,11 66 24328 24360
Saint-Barthélemy-de-Bussière 229 15,01 15 24381 24360
Soudat 82 8,82 9 24541 24360
Varaignes 408 16,60 25 24565 24360

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2007
5108 4751 4417 4233 4069 3785 3644 3641

Die Bevölkerung im Kanton Bussière-Badil war seit 1962 stark rückläufig.